Spirituosen im Trachtenlook

Im Trachten-Look das Flachmann-Set „Hüttengaudi“ oder das „Trachtige Tragerl“. Ideal für Feste im Oktober, als Mitbringsel oder kreative Geschenkidee.
© Horvaths

Herbstzeit ist Trachtenzeit. „In Dirndl oder Lederhose macht jeder eine gute Figur. Deshalb haben wir auch unseren Spirituosen einen Trachten-Look verpasst“, so Andreas Horvath von HORVATH’S SPEZEREYEN KONTOR. Mit dem Flachmann-Set „Hüttengaudi“ oder dem „Trachtigen Tragerl“ ist man bei jeder Feier oder zuhause bestens ausgestattet.

 

Originelle Geschenkidee

Der Flachmann macht nicht nur auf dem Oktoberfest eine gute Figur. Bei herbstlichen Outdoor-Aktivitäten oder beim Wintersport sorgt er für die kleine Stärkung zwischendurch.

Das helle Leistenkistchen macht das Flachmannset „Hüttengaudi“ zum lustigen Mitbringsel für alle, die das Originelle schätzen.

Auch das „Trachtige Tragerl“ aus Holz ist ein attraktives Geschenk. Es enthält drei Flachmannfläschchen. Andreas Horvath stellt die hochprozentigen Spezialitäten vor: „Wir haben es mit zwei Buama-Schnapserl, einem wohlschmeckendem Williams-Christ-Birnenschnaps und dem Madl-Schluckerl, einem fruchtig-süßen Weichsellikör, gefüllt.“

Die Miniaturen findet man im Trachten-Design mit passendem Mascherl – ein echter  Hingucker! Ideal für jede Tasche und somit ein perfekter Begleiter in der kalten Jahreszeit. Auch erhältlich bei Metro, Merkur, auf https://www.horvaths.at/ und im gut sortierten Fachhandel.

© Horvaths

HORVATH’S SPEZEREYEN KONTOR

Seit Beginn an ist das Unternehmen ein Familienbetrieb. Die Großeltern begannen mit einer kleinen Landwirtschaft mit Gemüse- und Weinanbau. Fleisch und Wurst erzeugte man aus eigener Schlachtung und man brannte Schnaps. Enkel Gerhard Horvath entwickelte eigene innovative Ideen, probierte alte Rezepte aus und begann kulinarische Geschenkartikel zu kreieren. 1996 gründete er dann gemeinsam mit seiner Frau Ulrike die Firma HORVATH´S SPEZEREYEN KONTOR.

Gemeinsam verfolgen sie die Philosophie, österreichische Lebensmittel zu veredeln und dem Zeitgeist entsprechend anzubieten.

Ein weiterer wichtiger Firmenzweig ist die Exporttätigkeit von Spirituosen. Vor allem österreichischen Vodka aus Kartoffeln. Unter dem Namen „Vodka Monopolowa“

exportiert man jährlich über 200 Container Kartoffel-Vodka in die USA und nach Polen.

Mit dem Eintritt der Söhne Andreas und Philipp Horvath entstehen innovative Produkte und sie erschließen neue moderne Märkte. „Seit Beginn an lasse ich meine Ideen in den Familienbetrieb einfließen, wir arbeiten alle gemeinsam an Weiterentwicklungen“, so Andreas Horvath. Mehr Information: www.horvaths.at

25. 9. 2020 / gab
Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email