Hochkönig bekommt „Hochkönigin“

Neues "Magic Mountain" Resort in Planung, Eröffnung voraussichtlich schon Dezember 2019.
© Zuchna Visualisierung

Die „Hochkönigin“, so soll das neue „Magic Mountain“-Resort der einheimischen Gastfamilie Hörl heißen, welches am Hochkönig, dem größten Ski-Gebiet der Salzburger Alpen gebaut wird.

Geplant sind edle Holfußböden, große Glasfronten, die viel Licht spenden und stylische Zimmer mit aller Art von Design-Elementen und Wellness-Möglichkeiten wie Pools und Saunas. Die Hauptmaterialien Holz, Stein, Filz kommen alle aus der direkten Umgebung und sollen die Natur in die Räumlichkeiten bringen. Highlights sollen die Penthouse „Family & Friends“-Suite sowie die Penthouse SPA Suite werden. Das Ressort wird insgesamt rund 2.000 Quadratmeter umfassen, auf drei Stockwerken.

Im Winter sind Ski-In und Ski-Out direkt an der Skiregion Hochkönig möglich, die zu Ski amadé gehört. Im Sommer eignet sich der Hochkönig zum Beispiel zum Mountainbiken, für Golf oder Wanderungen.

Schon seit rund 40 Jahren betreiben die Hörls den Thalerhof direkt nebenan, aus dem nun ab Dezember 2019 die Hochkönigin entsteht. Zudem hat die Familie einen eigenen Bio-Bauernhof, das „Ebengut“. Hier züchten sie ihre eigenen Tiere, die nur für das Hotel genutzt werden. Thomas Hörl und sein Küchenteam sind verantwortlich für die Verkostung, bei der auf die Zubereitung aus regionalen und saisonalen Zutaten wertgelegt wird.

 

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email