Wiener Hotellerie knackt Umsatz-Milliarde

Plus aus Deutschland, Italien und China.
© Unsplash

Die Wiener Beherbergungsbetriebe erwirtschafteten im Jahr 2019 einen neuen Bestwert, wie Wien Tourismus in einer Aussendung verk√ľndete. Der Netto-N√§chtigungsumsatz kletterte um 14,4% auf insgesamt 1,02 Milliarden Euro. Die G√§sten√§chtigungen im J√§nner 2020 sind um 11,1% auf 1,1 Millionen gestiegen. Trotz Coronavirus Covid-19 wurde im J√§nner noch steigendes Aufkommen aus China verzeichnet.
Der Netto-N√§chtigungsumsatz der Wiener Beherbergungsbetriebe stieg im Dezember um 16% auf 116.266.000 Euro, wobei sich alle 10 der umsatzst√§rksten M√§rkte positiv entwickelten: Deutschland, √Ėsterreich, die USA, Spanien und Frankreich verzeichneten zweistellige Wachstumsraten, Gro√übritannien, Italien, China, die Schweiz und Russland einstellige. F√ľr das Gesamtjahr 2019 ergibt dies einen neuen Umsatzrekord von 1.021.872.000 Euro (+14,4%). Der Netto-N√§chtigungsumsatz ist 2019 somit doppelt so stark gewachsen wie die N√§chtigungen (+6,8% auf 17,6 Millionen).

Plus aus China

Die N√§chtigungszahlen f√ľr J√§nner 2020 liegen bereits vor: Mit 1.124.000 √úbernachtungen registrierten Wiens Beherbergungsbetriebe um 11,1% mehr als im Vergleichsmonat 2019. Bis auf √Ėsterreich, das auf dem Niveau des Vorjahresmonats blieb, brachten Wiens n√§chtigungsst√§rkste Herkunftsm√§rkte des heurigen J√§nners ein Plus: Russland, USA, Gro√übritannien, Spanien, Frankreich und die Ukraine wuchsen einstellig, Deutschland, Italien und China zweistellig. Das Wachstum aus China sei auf eine Verschiebung der Feiertage zur√ľckzuf√ľhren. 2019 fiel das chinesische Neujahr auf Februar, heuer bereits auf J√§nner. “Ohne das Corona-Virus und die damit einhergehenden Reiseeinschr√§nkungen gegen Ende des Monats w√§re das Wachstum aus China vermutlich noch deutlicher ausgefallen”, so Wien Tourismus.
24 von Wiens 30 aufkommensst√§rksten M√§rkten entwickelten sich im J√§nner positiv ‚Äď au√üerhalb der Top 10 stachen vor allem Israel (+76% auf 26.000 N√§chtigungen) und Griechenland (+90% auf ebenfalls rund 26.000 √úbernachtungen) hervor.

Auslastung im Jänner gestiegen

Die durchschnittliche Auslastung der Hotelbetten im Jänner 2020 stieg auf 46,7% (01/2019: 43,4%), die der Zimmer auf rund 60,5% (01/2019: rund 56,1%). Wiens Hotellerie hatte rund 67.600 Betten anzubieten, um knapp 2.300 mehr als im Jänner 2019 (+3,5%).
 
PA/Red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner