Wettbewerb der Tourismusschulen in Split

Unter den 400 Nachwuchstalenten aus 30 Ländern gewannen vier Trainees aus Österreich.
© ÖHV

V.l.n.r.: Sarah Privas, Katharina Dolinek, Leopold Heigl und Antonia Reinisch

Im Rahmen der 32. Annual Conference & Competitions der European Association of Hotel & Tourism Schools, die vom 11. bis 16. November 2019 im kroatischen Split stattfanden, wurden Preise für Auszubildende an Tourismusschulen vergeben. An dem Wettbewerb nahmen mehr als 400 Nachwuchstalente aus 100 Tourismusschulen in 30 Ländern teil.

Vier Trainees der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV) brachten Medaillen nach Hause: Im Bereich Hospitality-Management gewann Leopold Heigl vom Falkensteiner Balance Resort Stegersbach Gold zusammen mit der Niederländerin Myrthe Bongers und dem Portugiesen Joao Rodriguez. In der Kategorie Front-Office holte sich Katharina Dolinek vom Renaissance Wien Hotel eine Silber-Medaille gemeinsam mit ihrer estnischen Partnerin Olesja Tumilovits. Als Baristas brillierten Sarah Privas vom Hotel Park Hyatt Vienna und ihre slowenische Teamkollegin Polana Vesel (Silber). Eine bronzene Auszeichnung gab es für Antonia Reinisch vom Hotel Schloss Fuschl im Bereich “Tourist Destination”. Sie teilt sich den Preis mit der Französin Laure Argentin, der Kroatin Domenika Deze und dem Niederländer Karlo Sakic. Eine gute Leistung im “Restaurant Service” zeigte zudem Theresa Gappmayer vom Projekt Spielberg. Alle österreichischen Gewinner sind Trainees im dritten Semester des Tourismuskollegs Semmering.

„Damit hat das ÖHV-Trainee Tourismuskolleg in diesem Wettbewerb zum zehnten Mal in Folge Edelmetall geholt – eine ganz besondere Leistung“, freut sich Markus Gratzer, Generalsekretär des ÖHV, über diesen Rekord.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email