Weingut Hagn und Wien Gin starten Gastroprojekt

Im Bistro-Café „Schnitzler & Freud“ werden Wiener Gins und Käsespezialitäten geboten.
© Schnitzler & Freud

V.l.: Wolfgang Hagn (Jr.) und Florian Koller

Vor kurzem hat auf der Mariahilfer Straße (92) im Siebenten Wiener Gemeindebezirk das Bistro-Café „Schnitzler & Freud“ eröffnet. Das Lokal ist ein gemeinsames Projekt des Juniorchefs des Weinguts Hagn, Wolfgang Hagn (Jr.), und Wien Gin mit dessen Gründer Florian Koller. Es gibt Platz für jeweils acht Personen draußen und drinnen. Geboten werden in dem kleinen Bistro-Shop laut Auskunft der Betreiber Wiener Gin-Kreationen wie die erste Sprituose aus Wein und Gin „Herak“, erlesene Weine des Weinguts Hagn, Kaffeespezialitäten der Manufaktur Naber und „handgeschöpfte Käsespezialitäten aus Wolfpassing“. Im Sortiment finden sich auch Cocktails-to-go, andere Snacks und Süßspeisen.

Wichtig ist Hagn und Koller bei allen Spezialitäten, dass die Wertschöpfungskette in Österreich belassen wird. Der Beschaffungsweg zum Lokal soll nicht mehr als 200 Kilometer betragen. So wollen die Betreiber das Kundenbewusstsein für österreichische Produzenten und Produkte schärfen. Die meisten Speisen und Getränke können entweder vor Ort konsumiert oder mitgenommen werden.

„Wir stehen für Wiener Charme und Lebensfreude. Mit ‚Schnitzler & Freud‘ geben wir dem achtsamen Konsumenten Raum, Genussmomente zu erleben – ob direkt bei uns oder zuhause“, meinen Hagn und Koller unisono.

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email