Vier Highlights am Mittelmeer

Hotel- und Restauranttipps für die kommende Sommersaison.
© Cristina Garcia Lee

Fünf-Sterne-Superior-Hotel Excelsior Venice Lido Resort

Die Accor-Luxusmarke SO/Hotels & Resorts lockt ihre Gäste erstmals nach Andalusien. An der spanischen Mittelmeerküste eröffnet im Frühjahr 2021 das SO/Sotogrande Resort & Spa. Das Resort bietet eine Auswahl zwischen 151 Zimmer und 24 Suiten an. Neben fünf Pools und neun Restaurants, verfügt das Hotel über einen 2.000 Quadratmeter großen Wellness- und Fitnessbereich. Wer in seinem Urlaub auch die Gegend erkunden möchte, für den empfehlen sich die Naturreservate Sotograndes. In der Nähe des Resort stehen drei der weltweit besten Golfplätze zur Verfügung.

Kulinarische Köstlichkeiten können Gäste in den Restaurants „Amante Ibiza“ und „Aiyanna Ibiza“, auf der Insel Ibiza, erleben. „Amante Ibiza“ liegt mit Blick auf die Bucht Sol Den Serra. Die Küche wurde mehrmals ausgezeichnet und bietet ein mediterranes Menü. Vegane Kreationen und innovative Gerichte erweitern das Angebot. Im Juni 2017 eröffnete „Aiyanna Ibiza“ in Nordosten der Insel. Das Restaurant ist für seine gesunden Sharing-Gerichte und wechselnde Pop-up Food Trucks bekannt. Den Abend können Gäste mit Live-Musik ausklingen lassen.

Wer gerne abseits von Massentourismus Urlaub macht, für den ist das Fünf-Sterne-Superior-Hotel Excelsior Venice Lido Resort perfekt. Direkt am Lido von Venedig können Gäste den Strand in privaten Beach-Cabanas genießen. Gleichzeitig ist das Zentrum Venedigs nur 15-20 Minuten mit dem Hoteltransfer erreichbar.

Das Hotel ist in klassisch venezianischem Stil erbaut, und hält die Filmfestspiele Venedigs seit 1932 ab. Auf Privatsphäre legt das Hotel großen Wert. Gäste können den privaten Check-In, sowie einen privaten Butler, einen Personal Trainer und private Beach-Cabanas, buchen.

Auch in Slowenien können Meerfreunde Urlauben. Die historischen Küstenstädte Portorož und Piran liegen an der Adria-Küste, und bieten den Gästen kulinarische Schätze. Führungen im Weinkeller, eine Trüffeljagd, oder eine Verkostung von hausgemachten Oliven-Delikatessen.

Portorož ist schon seit dem 13. Jahrhundert ein beliebter Badeort. Piran hingegen verzaubert mit seiner venezianischen Atmosphäre.

 

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email