US-Essenslieferdienst expandiert nach Japan

Auch Markteintritt in Deutschland möglich
© Pixabay

Der US-amerikanische Essenslieferdienst DoorDash macht Delivery Hero in Japan Konkurrenz. Der vom japanischen Technologieinvestor Softbank unterstützte Anbieter ist in Kanada und Australien schon aktiv. Das Angebot in Japan soll sich zunächst auf die Großstadt Sendai beschränken. Japan hat sich in der Coronakrise für Essenslieferdienste zu einem umkämpften Markt einwickelt. Neben Delivery Hero sind dort Uber Eats und Demae-can vertreten. Ähnlich wie der deutsche Konzern Delivery Hero, der seit vergangenem August in Japan ist, liefert DoorDash neben Restaurantessen auch Lebensmittel und andere Waren des täglichen Bedarfs aus. DoorDash denke auch darüber nach künftig in Deutschland Essen auszuliefern. Erst kürzlich hat Delivery Hero angekündigt, in Deutschland wieder aktiv zu werden. Wegen der hohen Investitionen in das Wachstum schreiben beide Anbieter rote Zahlen.

APA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email