Stabile Nächtigungs-Entwicklung

In Kärnten sind die Nächtigungen 2019 gegenüber 2018 stabil geblieben - nachdem das Land die Zahlen für 2018 nach unten korrigiert hat.
Kärnten Werbung, Fotograf: Michael Stabentheiner

Der Kärntner Tourismus hat 2019 eine stabile Nächtigungsentwicklung sowie ein Plus bei den Ankünften verzeichnet. 2018 waren die Nächtigungen auf 13,36 Mio. gegenüber 2017 gestiegen. 2019 gab es nun gut 3.000 Nächtigungen mehr, gab eine Sprecherin des zuständigen Landesrats Sebastian Schuschnig (ÖVP) gegenüber der APA bekannt. Allerdings sind laut APA davor die Zahlen für 2018 nach unten korrigiert worden. Die Ankünfte sind weiter gestiegen: um 1,9 Prozent auf 3,25 Mio.

Positiv fielen die Zahlen zum Jahresende aus. Mit 172.772 Ankünften und 604.405 Übernachtungen verzeichnete man im Dezember das beste Ergebnis seit Beginn der Aufzeichnungen 1969, so der Landespressedienst.

Neben den Ankünften und Nächtigungszahlen gibt es für Kärnten Werbung-Geschäftsführer Christian Kresse auch andere Indikatoren. „Die Herausforderungen und der Ansporn für 2020 liegen ganz klar auf den Bereichen der Wertschöpfung, der Verlängerung der Saisonen, den Mitarbeiterstrukturen und der Investitionsdynamik“, betont er. Für eine positive Entwicklung in der Zukunft will Schuschnig vor allem Infrastrukturprojekte fördern.

APA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email