Ryanair: Spanische Gewerkschaften ruft Mitarbeiter zum Streik

Die Gewerkschaften fordern bessere Arbeitsbedingungen und rufen zum Streik zwischen 24. Juni und 2. Juli
©unsplash

Ryanair sei die einzige Airline ohne Tarifvertrag, der die Arbeitsbedingungen f√ľr das spanische Personal festlegt

Die Mitarbeiter der Billigfluggesellschaft Ryanair sollen zu Beginn der Sommerferien streiken. So rufen die spanischen Gewerkschaften USO und SITCPLA in einer gemeinsamen Erkl√§rung am Montag dazu auf, die Arbeit vom 24. Juni bis zum 2. Juli niederzulegen. Die Gewerkschaften fordern “menschenw√ľrdige Arbeitsbedingungen f√ľr das gesamte Personal” der irischen Fluggesellschaft.

Laut Angaben der Gewerkschaft sei Ryanair die einzige internationale Fluggesellschaft ohne Tarifvertrag, der die Arbeitsbedingungen f√ľr das spanische Personal festlegt.¬†Die Airline hatte zwar mit einer kleineren Gewerkschaft eine Einigung erzielt, diese ist aus Sicht der Gewerkschaften USO und SITCPLA jedoch unzureichend und verst√∂√üt gegen spanisches Arbeitsrecht. Ryanair erkl√§rte, die Vereinbarung habe echte Verbesserungen f√ľr das Personal gebracht.

Nun wird bef√ľrchtet, dass die¬†geplante Arbeitsniederlegung den Reiseverkehr in Europa zu Ferienbeginn weiter beeintr√§chtigen k√∂nnte. Mehrere Fluggesellschaften und Flugh√§fen k√§mpfen derzeit mit Personalmangel, nachdem sie w√§hrend der Corona-Pandemie Stellen abgebaut hatten. Zudem drohen wegen Forderungen nach Lohnerh√∂hungen und besseren Arbeitsbedingungen weitere Streiks.

APA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner