Prädikat sehr gut für den steirischen Weinjahrgang 2020

Pünktlich zum Verkaufsstart der DAC-Gebietsweine zeichnet sich der steirische Weinjahrgang als aromatischer Jahrgang mit hoher Qualität aus.
©Wein Steiermark | Flora P.

Laut der Statistik Austria lässt sich die Weinernte aus dem Vorjahr mit 238.500 Hektolitern mengenmäßig betrachtet als durchschnittlich einordnen. Im Vergleich zum Jahr 2019 (ca. 241.000 Hektoliter) beläuft sich dies nur auf eine minimale Reduktion. Der heurigen Ernte werden Erwartungen wie eine frische Säure und ein angemessener Gehalt an Alkohol entgegengebracht.

Die Ursprungsgarantie von besonderen Weinen ist durch das DAC Herkunftssystem Steiermark sichergestellt, welches für „Wein mit geschützter Herkunft“ steht. Dem typischen Steirer steht auch durch den verzögerten Blütebeginn und der Verschiebung der Reife in einen kühleren Zeitraum nichts im Weg. Weinfreunde können sich also auf äußerst fruchtbetonte und sehr harmonische Weinexemplare freuen.

 

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email