Oktoberfest nun fix abgesagt

Drei Aspekte werden als Gründe für die Entscheidung genannt.
@ Pixabay

Die Inzidenzen gäben momentan keinen Anlass davon auszugehen, dass die Wiesn sicher stattfinden könnte.

Die Veranstaltung der Wiesn in der Wüste erscheint mittlerweile als einzig möglicher Ersatz für Mass, Hendl und Blasmusik.
Das Oktoberfest wird, genauso wie letztes Jahr, nicht stattfinden. Die Absage basiere laut Bayerns Ministerpräsident Söder und Münchens OB Reiter auf drei Säulen. Zum einen sei die infektiologische Lage zu unsicher, zum anderen gehe man auch wirtschaftliche Verpflichtungen ein, die bei einer kurzfristigen Absage einen wirtschaftlichen Schaden zur Folge haben könnten. Und zu guter Letzt sei auch zu befürchten, beispielsweise die Marke Oktoberfest zu beschädigen.
 
PA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email