Kurhotel in Bad Gastein geschlossen

CORONA SPEZIAL: Nur einige unmittelbare Kontaktpersonen sind in (häuslicher) Quarantäne.
© pixabay

Bad Gastein (Symbolbild)

In Bad Gastein hat am 11. März 2020 ein Kurhotel mit Therapiestation seine Pforten schließen müssen. Ein 59jähriger Mann ist zuvor positiv auf das neue Corona-Virus getestet worden.

„Die 140 Gäste des Hotels werden unter strengen Auflagen mit dem eigenen Auto nach Hause reisen und sich dort in Quarantäne begeben“, erklärt Norbert Paßrucker von der Bezirkshauptmannschaft St. Johann am selben Tag das Vorgehen. Die Besitzerfamilie und die 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kurhotels würden ebenfalls für zwei Wochen in häuslicher Quarantäne bleiben.

„Wir haben die Schritte in Absprache mit der Landessanitätsdirektion und im Einvernehmen mit der Eigentümerfamilie gesetzt“, so Paßrucker weiter. Der Bürgermeister von Bad Gastein, Gerhard Steinbauer, bestätigte gegenüber der APA, dass der Betreiber des Hauses die verhängten Maßnahmen sehr pragmatisch gesehen habe: „Er hat gemeint, da brauche man gar nicht darüber diskutieren. Eine Schließung sei in dieser Situation das Gescheiteste.“

Update 12. März 2020, Stand 15 Uhr: Nach Abschluss der Erhebungen der Gesundheitsbehörde steht nun fest, dass: Die Besitzerfamilie weder in Quarantäne muss noch sonstige Auflagen bekommen hat. Einige unmittelbare Kontaktpersonen sind in häuslicher Quarantäne, der Großteil des Personals wurde mit Auflagen belegt.

 

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email