Kroatiens Tourismus steuert auf Rekordjahr zu

Tourismuszahlen in den ersten acht Monaten gleich hoch wie in der gleichen Periode des Rekordjahres 2019.
unsplash

Tourismusmagnet Kroatien

Kroatiens Tourismusbranche zeigt sich zufrieden mit dem bisherigen Verlauf der Urlaubssaison. In den ersten acht Monaten wurden die Rekordzahlen aus der gleichen Periode des Vorkrisenjahres 2019 erreicht, wie der kroatische Tourismusverband (HTZ) mitteilte. Das Adrialand verzeichnete bis Ende August 16,2 Millionen Ank√ľnfte von Touristinnen und Touristen sowie 88,5 Millionen √úbernachtungen.

Verglichen mit der Vorjahresperiode stiegen die Ank√ľnfte in den ersten acht Monaten um 8 Prozent, die N√§chtigungen um 2 Prozent.

Die Sorgen √ľber eine ungewisse Hochsaison scheinen sich nicht best√§tigt zu haben. Im August wurden 4,6 Millionen Ank√ľnfte und 31,5 Millionen √úbernachtungen verzeichnet. Im Vorjahresvergleich stiegen die G√§stezahlen um 1 Prozent, die N√§chtigungen gingen hingegen um 2 Prozent zur√ľck. √Ąhnlich war die Entwicklung im Juli: die Ank√ľnfte stiegen leicht an, w√§hrend die √úbernachtungen stagnierten.

‚ÄěDer in der Hochsaison im Juli und August erzielte Touristenverkehr best√§tigt den Trend, dass mehr Urlauber anreisen, aber zugleich etwas k√ľrzer bleiben‚Äú, sagte der Chef des kroatischen Tourismusverbands (HTZ), Kristjan Stanińćińá. Trotz der gegenw√§rtigen Umst√§nde, einschlie√ülich der Auswirkungen der globalen Inflation und des Ukraine-Kriegs sowie der Tatsache, dass heuer die Konkurrenz erstmals nach der Coronapandemie im vollen Ausma√ü zur√ľckkehrte, hat Kroatien laut Stanińćińá ein hervorragendes Ergebnis erzielt. Auch in der Nachsaison erwartet er starke Resultate. Die Tourismusministerin Nikolina Brnjac teilt diese Erwartungen: ‚ÄěNach der besten Vorsaison in der Geschichte des kroatischen Tourismus gehen wir mit gro√üem Optimismus in die Nachsaison‚Äú, sagte sie.

Kroatien ist ein beliebtes Urlaubsland auch bei den √Ėsterreicherinnen und √Ėsterreichern, die traditionell zu den Top 3 unter den ausl√§ndischen Touristen geh√∂ren. In den ersten acht Monaten waren √∂sterreichische G√§ste f√ľr 6,6 Millionen √úbernachtungen verantwortlich, davon entfielen allein auf August 2 Millionen N√§chtigungen. Vor den √Ėsterreichern liegen von den ausl√§ndischen Urlaubern lediglich Deutsche und Slowenen.

 

apa

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner