Hotels und Gastro bleiben bis 6. Jänner zu

Bundeskanzler Kurz: "Die Pandemie ist nicht vorbei".
© Dragan Tatic

Die Regierung gab heute (2.11.) den Öffnungsplan nach dem Lockdown bekannt. Demnach müssen Gastronomiebetriebe und Hotels noch geschlossen bleiben. Abhängig vom Infektionsgeschehen ist eine Öffnung am 7. Jänner geplant.

Abholungen sind weiterhin im Zeitraum von 06:00-19:00 Uhr möglich. Lieferservices bleiben ohne zeitliche Beschränkung erlaubt. Es dürfen jedoch keine offenen alkoholischen Getränke per Abholung verkauft werden. Diese neue Regelung bedeutet das Aus für für Punschstände.

Der harte Lockdown, der seit rund zwei Wochen gilt, habe Wirkung gezeigt, sagte Bundeskanzler Kurz. Das zeige sich an der 7-Tage-Inzidenz. Diese sei vor Wochen bei etwa 600 gelegen, sie werde aller Voraussicht nach zum Ende dieser Woche bei 250 liegen. Das wären 3.500 Neuinfizierte pro Tag.

Die Überforderung der intensivmedizinischen Kapazitäten sei abgewendet worden. Daher könne es nun behutsame Öffnungsschritte geben. „Die Pandemie ist nicht vorbei“, konstatierte der Bundeskanzler. Er rechnet auch damit, dass die Ansteckungszahlen rund um Weihnachten und Silvester wieder steigen werden.

 

Red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email