Fleischkarotte empört Veganer

Ein Fleischermeister aus Wales hat den Spieß umgedreht.
© Bilder: Samways

Die Erfinder der „Fleischkarotte“ ernteten einerseits Empörung, andererseits 60.000 Likes

Man nehme Schweinefleisch, italienisches Kräuterdressing zur orangen Färbung, dazu Petersilie und schon ist die „Fleischkarotte“ fertig. Ursprünglich als Scherz gedacht, treibt die Kreation jedoch die Veganer auf Twitter zur Weißglut.

„Die Idee kam daher, dass viel veganes Essen nach Fleischprodukten benannt ist – wie vegane Würstchen oder veganes Huhn. Deshalb dachte ich mir, wir machen einfach eine Fleischversion von veganem Essen“, erklärt Fleischermeister Tom Samways, warum er den Spieß umgedreht hat. Dann hat allerdings die vegane Gesellschaft den „Braten gerochen“ und über die sozialen Netzwerke ihren Senf dazugegeben: „Ich habe einige nicht sehr nette Kommentare erhalten“, so Samways weiter. Momentan sind daher sowohl der Twitter- als auch der Facebook-Account von „T. Samways High Class Butchers“ geschlossen. Doch auch die Fleischkarotte hat zwei Seiten: An einem Tag wurde die walisische Eigenkreation gleich 300 Mal verkauft. Inzwischen hat das Ding auf Twitter 60.000 Likes. „Wir werden mehr davon machen“, verspricht Samways den Fleischkarotten-Fans. Irgendwann wird der Ärger der Veganer ja wohl „verwelken“ …

 

PA/Red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email