Finanzielle Unterstützung für Hygienemaßnehmen

5,5 Mio. Euro wurden für Niederösterreich Gastro und Tourismus investiert
© Pixabay

Seit Beginn der Coronakrise wurden 5.663 Gastronomie- und Tourismusbetriebe in Niederösterreich mit rund 5,5 Mio. Euro im Zuge des „Gastgeber-Hygiene-Calls“ unterstützt. Die Mittel kamen vom Land. Abgewickelt wurde diese Maßnahme von der Wirtschaftskammer Niederösterreich und dem Landesverband Urlaub am Bauernhof. Laut einer Aussendung sei diese Aktion nun abgeschlossen. Gefördert wurden Investitionen in Hygienemaßnahmen mit bis zu 1.500 Euro pro Betrieb. Darunter fallen etwa Desinfektionssäulen, berührungslose Spender zur Handdesinfektion, Desinfektionsmittel oder auch Fiebermesser. Tourismuslandesrat Jochen Danninger (ÖVP) zufolge sei diese Maßnahme jetzt zu Beginn der Sommerferien ein Baustein, mit dem sich Gäste nicht nur wohl, sondern auch sicher fühlen können.
APA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email