Figlmüller feiert 115. Geburtstag

Das Schnitzel-Restaurant wurde erweitert und komplett renoviert.
© Niko Mautner Markhof

Innenansicht des Lokals in der Bäckerstraße 6

Das Schnitzel-Lokal Figlmüller feiert dieses Jahr sein 115-jähriges Bestehen. Das Restaurant hat zwei Standorte im ersten Wiener Gemeindebezirk: in der Wollzeile 5 und in der Bäckerstraße 6. Anlässlich des Jubiläums wurde das Wirtshaus in der Bäckerstraße jetzt um weitere 150 Quadratmeter erweitert. Die BWM Architekten haben in der neuen Inneneinrichtung auf natürliche Materialien und warme Farben gesetzt. Sie lassen dadurch den traditionellen Wirtshauscharakter noch gemütlicher erscheinen. Historische Stühle aus den 1960er-Jahren schlagen eine Brücke in die Vergangenheit, während warme Holztöne changieren und dezente Spiegel sowie ein durchdachtes Lichtkonzept für eine gemütliche Wohlfühlatmosphäre sorgen. Die Lampen sind speziell gefertigt mit Wiener Geflecht. Die Weine rücken, teils in gut einsehbaren Weinschränken und teils als Stilelemente, in den Vordergrund und werden zum Bestandteil des Interieurs. Dazu muss man wissen, dass Figlmüller schon 1936 im Weinhaus in der Wollzeile 5 eigene Abfüllungen ausgeschenkt wurden.

„Zur Neueröffnung rollen wir den ‚Bröselteppich‘ für unsere heimischen Gäste aus und laden sie ein, ihr Traditionslokal wieder neu zu entdecken! Alle Welt redet vom Schnitzel; jetzt hat es eine noch schönere Heimat und noch mehr Platz. Wir sind stolz, die Familiengeschichte fortzuschreiben!“, erklären Hans und Thomas Figlmüller. Anlässlich der Neueröffnung gibt es ein „Jubiläums-Schnitzel“ vom Kalb und ein Glas Sekt um 11,50 Euro. Weitere Informationen unter figlmueller.at.

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email