EU-Parlament verabschiedet Vorgaben zu E-Fuels im Flugverkehr

Airlines sollen Mindestanteil nachhaltiger Kraftstoffe tanken
©unsplash

Das EU-Parlament hat verpflichtende Vorgaben fĂŒr Airlines zur Verwendung von synthetischen Kraftstoffen, sogenannten E-Fuels, beschlossen. Die Abgeordneten verabschiedeten am Mittwoch in Straßburg die sogenannte RefuelEU-Verordnung. Fluggesellschaften mĂŒssen demnach kĂŒnftig einen vorgeschriebenen Mindestanteil nachhaltiger Treibstoffe tanken.

“Damit geht die EU weltweit dabei voraus, den Flugverkehr zu dekarbonisieren”, erklĂ€rte die Europaabgeordnete der GrĂŒnen, Anna Deparnay-Grunenberg. Im Flugverkehr seien die synthetischen Kraftstoffe im Gegensatz zur Autoindustrie unersetzlich, weil Flugzeuge mit anderen Antrieben nur sehr kurze Strecken schaffen.

Die Verordnung schreibt beim Tanken an europĂ€ischen FlughĂ€fen ab 2025 einen Mindestanteil von zwei Prozent an alternativen Treibstoffen vor. Bis 2030 soll der Anteil auf sechs Prozent steigen, bis 2050 sollen mehr als zwei Drittel des Kraftstoffs fĂŒr Flugzeuge aus nachhaltigen Quellen stammen. Bei VerstĂ¶ĂŸen drohen FlughĂ€fen und Fluggesellschaften Geldstrafen.

Das Parlament beschloss die neuen Vorgaben, auf die es sich mit EU-Mitgliedstaaten und Kommisison geeinigt hatte, mit 518 Stimmen zu 97 Gegenstimmen und 8 Enhaltungen. “Wir haben uns erfolgreich fĂŒr doppelt so hohe Beimischungsquoten von nachhaltigem Kerosin eingesetzt”, erklĂ€rte der verkehrspolitische Sprecher der Europa-SPD, Thomas Rudner. Die EU-Kommission hatte eine Einstiegsquote von weniger als einem Prozent vorgeschlagen.

Die Fluggesellschaften begrĂŒĂŸten die Entscheidung. Investoren und Industrie in der EU hĂ€tten ein klares Signal fĂŒr ihre Investitionen in synthetische Kraftstoffe erhalten, erklĂ€rte der Verband Airlines for Europe nach der Abstimmung.

FĂŒr die Herstellung von E-Fuels wird Strom, Wasser und Kohlendioxid benötigt. Wenn der Strom aus erneuerbaren Energien stammt, ist die Nutzung klimaneutral. Den alternativen Treibstoff kann ein herkömmliches Flugzeug ohne großen Aufwand tanken. Biokraftstoffe aus pflanzlichen Rohstoffen sind nicht vorgesehen.

Die neuen Vorgaben sollen nach Angaben der Kommission die Emissionen im Flugverkehr um 85 Prozent reduzieren. Die BrĂŒsseler Behörde hĂ€lt dafĂŒr Investitionen von zehn Milliarden Euro in die Produktion der synthetischen Kraftstoffe fĂŒr notwendig.

APA/Red.

GefÀllt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner