Ein Viertel Jahrhundert Weinkultur

Renommierte Weingüter Burgenland über Qualität, Verantwortung und Selbstverständnis.
© www.zweischrittweiter.at (2)

Die Winzer der Renommierten Weingüter Burgenland

Die „Renommierten Weingüter Burgenland“ (RWB) sind 13 Winzer und Winzerinnen, die eigenen Angaben zufolge durch Umdenken und Vordenken ihren Weg gehen. Pionierbetriebe. Botschafter des burgenländischen Weinbaus. Unter dem Motto Herkunft verpflichtet, bekennen sie sich zu naturnahem Weinbau, Vielfalt, Handwerk und Individualität.

Die Gruppe kultiviert Reben in allen Weinbaugebieten des Burgenlandes und bezeichnet sich selbst als „die Essenz der Vielfalt des Burgenlandes“.

Naturnaher Weinbau – intakte Kulturlandschaft

Die RWB-Winzer verstehen ihre Weingärten als Lebensraum, eingebettet in einen übergeordneten Landschafts- und Kulturraum: Ihre Arbeit ist geprägt vom sorgsamen Umgang mit Natur und Boden. Im Fokus stehen ein belebter Boden, reichhaltige Biodiversität und Artenreichtum. Einer zunehmend „ausgeräumten“ Landschaft wird mit einem artenreichen Blütenangebot durch die Begrünung der Weingärten entgegengewirkt und so eine wichtige Nahrungsquelle für Nützlinge und Insekten geschaffen. Die Neuanlage, Pflanzung und Pflege von Hecken und Bäumen soll Lebens- und Rückzugsraum für Tiere und Vögel schaffen. 2020 werden zum Beispiel mehr als 500 Bäume gepflanzt. Der gänzliche Verzicht auf Insektizide und Herbizide versteht sich für die Winzerinnen und Winzer von selbst. „In diesem natürlichen Umfeld gedeihen die Reben, fühlen sich wohl und danken es mit höchster Traubenqualität“, sind sie überzeugt.

Herkunft und Vielfalt

Herkunft verpflichtet. So vielfältig wie die Charaktere der Winzer und Winzerinnen sind auch die Böden und Lagen, auf denen die RWB-Weine wachsen. Die Gruppe vereint Weingüter aus allen Weinbaugebieten und Terroirs des Burgenlandes. Vielfalt wird auch bei den Rebsorten gelebt. Das Augenmerk liegt auf den authochthonen Sorten. Die Hauptsorten Blaufränkisch und Chardonnay, aber auch Zweigelt, St. Laurent, Pinot Noir,  Weißburgunder, Welschriesling, Neuburger, Sauvignon Blanc sowie Cabernet Sauvigon, Merlot, Grauburgunder, Gelber Muskateller, Grüner Veltliner, Muskat Ottonell werden mit Hingabe und Leidenschaft kultiviert und bringen bestechende Weine hervor – heißt es in der aussendung. Aufregende Vielfalt auch bei den Weinen: Große Weine – große Namen wie Blaufränkisch Ried Ungerberg, Solitaire, Bela Rex, Cardinal, Vulcano, Ina´mera, Impresario, Gloria, Perwolff, Peccatum, Chardonnay Ried Lehmgruben, Blaufränkisch Ried Mariental, Sankt Laurent Vom Stein – um nur einige zu nennen. Diese Vielfalt soll man auch schmecken. Die Weine der RWB verkörpern das volle Spektrum der Böden, der Rebsorten, der Region und des Klimas. Darauf legen die Winzer und Winzerinnen der Renommierten Weingüter Burgenland besonderen Wert.

Handwerk und Individualität

Mit einem klaren Bekenntnis zur Handarbeit. Die behutsamsten und besten Arbeitsgeräte sind fachkundige (Winzer-)Hände. Vor allem die selektive Handlese ist für die Winzerinnen und Winzer unabdingbar, um bestes und gesundes Traubenmaterial zu ernten. Geringe Erntemengen und eine natürliche, hohe Reife sind der Grundstein für den unverwechselbaren Geschmack der Weine. Im Keller werden die Trauben schonend weiterverarbeitet, um die Einzigartigkeit der Böden und Lagen in flüssige Form umzusetzen. Die Weine bekommen die Zeit, die sie brauchen, um sich langsam zu entfalten. Eichenfässer statt Eichenchips, natürliche Reife statt Restzuckerverleihung. Das Ergebnis sind charaktervolle, langlebige Weine mit viel Individualität und Sortentypizität. 

Alle Weinbauregionen des Burgenlandes in einer Holzkiste. 13 Winzer | 13 Weine | die großen Lagen | das ist Burgenland
Sonderedition: Einmalige, limitierte Auflage anlässlich 25 Jahre RWB – 260 Stück – nummeriert – so lange der Vorrat reicht. Erhältlich in aller RWB-Weingütern und auf rwb.at.

Familiengeführte Weingüter

Der Erhalt eines dauerhaften Qualitätsstandards bedarf einer Denkweise, die auf Generationen ausgerichtet ist. Der Name der Winzervereinigung wurde bei der Gründung sehr bewusst gewählt. Die RWB-Betriebe sind damals wie heute Weingüter, die in Familienbesitz sind. Eigene Weingärten, die selbst bewirtschaftet werden. Eigene Trauben. Wein, der im eigenen Betrieb gekeltert und selbst vermarktet wird. Nicht nur die Lage auch das Alter der Rebstöcke ist für große Weine entscheidend. Im Idealfall werden die Reben 100 Jahre und älter. Die Pflege dieser Weingärten erfolgt über Generationen. Erfahrung, Wissen und Tradition werden in der Familie weitergegeben. Die RWB-Winzer und Winzerinnen betonen dass sie Verantwortung aus einer tiefen Verbundenheit zu Region, Boden, Natur und Menschen, die hier leben, übernehmen.

Mehr Infos zu den Weinen und zu Events 2020: www.rwb.at

 

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email