Deutsche Bahn kurz vor Verkauf von Nahverkehrstochter Arriva

Verkauf wurde bereits vor Jahren beschlossen, zog sich aber hin.
Alexander-93 - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=133318484

Noch werden die ber√ľhmten roten Busse von der DB betrieben ‚Ķ

Die Deutsche Bahn steht Insidern zufolge nach jahrelangen Verzögerungen kurz vor dem Verkauf ihrer internationalen Nahverkehrstochter Arriva. Der Verkauf an den US-Infrastruktur-Investor I Squared Capital bewerte Arriva mit 1,6 Mrd. Euro, sagten mehrere mit den Verhandlungen Vertraute der Nachrichtenagentur Reuters. Der Preis schließt Arrivas Schulden mit ein. Ein Abschluss sei bereits nächste Woche möglich, hieß es.

Die Financial Times hatte zuerst √ľber den anstehenden Verkauf berichtet. Arriva mit Sitz in Gro√übritannien betreibt Busse und Nahverkehrsz√ľge in mehreren europ√§ischen L√§ndern. Die Firma mit rund 35.000 Mitarbeitern betreibt auch die ber√ľhmten roten Doppeldecker-Busse in London.

Die Deutsche Bahn hat den Verkauf von Arriva mit seinen zahlreichen nationalen Gesellschaften bereits vor Jahren beschlossen. Allerdings waren die erhofften Erlöse damals nicht zu erzielen. Die Bahn begann daher zunächst einzelne nationale Gesellschaften abzustoßen und sich auf neue Verkehrsverträge nicht mehr zu bewerben.

Verkauft wird jetzt der Kernbereich mit Großbritannien und Gesellschaften unter anderem in Frankreich, der Niederlande und mehreren osteuropäischen Staaten. Die Deutsche Bahn wollte den bevorstehenden Verkaufsabschluss nicht bestätigen und erklärte lediglich, man wolle sich von Arriva weiter bis Ende 2024 trennen, der Prozess laufe noch. I Square wollte sich nicht äußern.

Arriva hatte im vergangenen Jahr einen Umsatz von rund 4,2 Mrd. Euro erzielt, aber praktisch keinen Gewinn gemacht. Die internationalen Aktivit√§ten des deutschen Staatskonzerns stehen in der Ampelkoalition in Deutschland vor allem bei Gr√ľnen und FDP unter Beobachtung. So wird auch der Verkauf der Logistiktochter Schenker ins Auge gefasst, damit die Bahn sich auf das Gesch√§ft und die Probleme in Deutschland konzentrieren kann. Die Deutsche Bahn ist mit rund 30 Mrd. Euro verschuldet, sodass sich von Verk√§ufen auch hier Entlastung erhofft wird.

 

apa

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner