Bio Gastro Trophy 2020 verliehen

Kolariks Luftburg, Rosencafé und Biohotel Rupertus wurden zu den besten heimischen Bio-Gastro-betrieben gekürt.
© Pixabay

Ein Publikumsvoting und eine Jury bestehend aus den Bio Gastro Trophy-Veranstaltern Bio Austria und Biorama kürten die heurigen Gewinner der Bio Gastro Trophy in drei neuen Kategorien. Die ausgezeichneten Betriebe sind durch eine akkreditierte österreichische Bio-Kontrollstelle zertifiziert und halten zusätzlich die noch strengeren Bio Austria Richtlinien für Außer-Haus-Verpfleger ein.

Publikumsgewinner des Online-Votings: Kolariks Luftburg

In der Kategorie „Publikumsgewinner des Online-Votings“ überzeugte Kolariks Luftburg. Das traditionsreiche Restaurant und beliebte Ausflugsziel mitten im Wiener Prater bietet mit seinen namensgebenden Hüpfburgen Kindern Raum zum Herumtollen und der ganzen Familie österreichische wie internationale Schmankerl. Der kontinuierliche Ausbau des Bio-Angebots war ein Herzensprojekt der Eigentümerin Elisabeth Kolarik & ihrer Familie, die mit ihrer Bio-Überzeugung die Mitarbeitern und Gäste gleichermaßen begeistert. Seit 2016 wurde das gesamte Angebot – egal, ob Getränke, Stelze, Gebackenes oder Dessert – sukzessive auf 100 % Bio umgestellt.

Newcomer-Betrieb des Jahres: Rosencafé

Birgit und Josef Schattbacher sind schon lange keine Unbekannten in der Bio-Szene. Bevor das Rosencafé in die historischen Mauern des Hotel Steins einzog, hatte sich die Familie bereits am eigenen Hof mit ihren liebevoll gestalteten Frühstücks-Kreationen, kleinen Gerichten und Süßspeisen eine kleine Fangemeinde aufgebaut. Für ihr Konzept „Farm to table“ beziehen sie die meisten Zutaten von Biohöfen aus der Umgebung, das Gebäck aus Fusch sowie Fleisch, Schinken und Eier vom eigenen Hof. Das Rosencafé bietet morgens eine vielfältige Frühstückskarte mit dem mehrgängigen „Rosenfrühstück“, ab Mittag gibt es zusätzlich Pikantes wie Sandwiches,

„Bio, regional, und sicher“: Biohotel Rupertus

„Der Bio-Gastronomiebetrieb mit Vollsortiment und einer möglichst weitgehend regionalen Wertschöpfung“ – das umschreibt die Bio Austria zertifizierten Gastronomie-Betriebe, die 100 % Bio sind. Im heurigen Jahr hat die Jury einen Betrieb ausgezeichnet, der seit vielen Jahren Nachhaltigkeit lebt und sich jedes Jahr darum bemüht, noch besser zu werden. Das betrifft die Energieversorgung genauso wie etwa die zur Verfügung gestellte Damenhygiene, die soziale Projekte unterstützt. Nadja Blumenkamp, die den Familienbetrieb führt, will auch ihre Gäste motivieren, Neues zu versuchen und legt etwa in den Zimmern Zahnputzpulver auf, das hilft, Plastikverpackung einzusparen. Selbstverständlich ist im Rupertus auch die Küche Bio. Die Zutaten für die täglichen Menüs – einmal mit Fleisch und Fisch, einmal vegan – kommen dabei in erster Linie von regionalen Biobäuerinnen und -bauern. Die Küche ist dabei kreativ und offen. Sie versucht laufend Neues, ohne auf liebgewonnene Köstlichkeiten zu verzichten. Genuss pur – und das komplett nachhaltig.

 

PA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email