Billa Flagship-Store im früheren Café Griensteidl

In den Supermarkt auf zwei Ebenen ist auch das Restaurant „Henry“ integriert.
© Billa

Innenansicht des Restaurants „Henry“ am Neuen Markt in Wien

An prominenter Adresse am Wiener Michaelerplatz, genauer gesagt in den Räumlichkeiten des früheren Cafés Griensteidl, hat Billa auf 700 Quadratmetern – aufgeteilt auf zwei Ebenen –, einen Flagship-Store eröffnet. Geboten wird ein ausgewähltes Sortiment von regionalen, nationalen und internationalen Produkten. Zudem ist speziell für Touristen auch das Restaurant „Henry“ integriert, indem täglich frisch zubereitete kalte und warme Delikatessen, Sandwiches und hausgemachte Desserts serviert werden. Die Speisen können indoor oder im Schanigarten genossen werden. Sie können aber auch mit nach Hause oder ins Büro genommen werden.

In dem neuen Geschäft steht den Kunden erstmals ein „Billa Concierge-Service“ zur Verfügung. Die Besucher können hier Informationen einholen, Catering-Bestellungen aufgeben oder ein Zustellservice per Lastenfahrrad bestellen. Der Einkauf wird innerhalb von Wien und sogar bis Klosterneuburg zugestellt. Außerdem verfügt der Supermarkt über drei Kassensysteme: klassische Kassen mit Bedienung, Schnellkassen und Cashless-Kassen. An diesem Standort werden 35 Mitarbeiter beschäftigt.

Das Shop-Design wurde von section.d und Smertnik Kraut-Architekten konzipiert und nimmt mit ausgesuchten Design-Zitaten auf Vergangenes Bezug. Denn die Räumlichkeiten befinden sich in dem 1887 errichteten Palais Herberstein.

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email