Autograph Collection Hotels erweitern Portfolio

Zwei architektonische Juwelen sollen die Gäste in Zukunft erfreuen.
© Marriott International

Schloss Lieser an der Mosel

Die Hotelkette Autograph Collection Hotels erweitert ihr Europa-Portfolio um zwei Häuser, eines in Deutschland und eines in Frankreich. In unserem Nachbarland wird in Zukunft das Schloss Lieser an der Mosel von der zu Marriott International gehörenden Hotelmarke verwaltet. Das 1885 errichtete, und in den letzten Jahren restaurierte Gebäude umfasst 50 herrschaftliche Zimmer und Suiten. Sie sind mit antiken Möbeln und Kronleuchtern ausgestattet. Das Hotel beherbergt ein Gourmetrestaurant, das nach der Gründerfamilie des Schlosses „Puricelli“ heißt. Küchenchef Wolfgang Preßler serviert darin lokal inspirierte Speisen und kredenzt dazu Weine von der Mosel und der ganzen Welt. Neben der Schloss Bar, wo es an manchen Abenden Live-Musik geben wird, gehört zum Schloss ein moderner Wellnessbereich mit Indoor Pool und einem Spa mit drei finnischen Saunen, einer Infrarotsauna, einem Dampfbad und mehreren Behandlungsräumen. Für verschiedene Veranstaltungen und Meetings stehen den Gästen auch sechs Konferenzräume und ein Ballsaal zur Verfügung (insgesamt etwa 100 m2).

Zimmer im La Caserne Chanzy Hotel & Spa
Zimmer im La Caserne Chanzy Hotel & Spa                                                                                                                                                                    © Marriott International

In der nordfranzösischen Stadt Reims gehört künftig La Caserne Chanzy Hotel & Spa zu den Autograph Collection Hotels. Das Gebäude befindet sich gegenüber der berühmten Kathedrale Notre-Dame de Reims. Es ist eine 1920 im Art-Déco-Stil errichtete Feuerwache, die vom Architekten Christophe Ballan und dem lokalen Design-Office in ein Boutique-Hotel verwandelt wurde. Das Haus weist 89 Zimmer, davon 17 Suiten, auf. Das Interieur-Design von Julie Fuillet kombiniert Kork, Holz und Glas. Das Farbschema aus Gold-, Grün- und Naturtönen soll an den Standort in der Champagne erinnern.

Im Hotel wartet die Brasserie La Grande Georgette auf Gäste. Sie verfügt über eine offene Küche und bietet Platz für 82 Personen. 80 Besucher können zudem auf der beheizten Terrasse Platz nehmen. Weiters können sich im La Caserne Chanzy die Hotelgäste im 450 m2 großen Wellnessbereich verwöhnen lassen. Es stehen fünf Behandlungsräume, ein Infinity Pool, eine Sauna, ein Dampfbad, eine Eisquelle und ein Fitnessraum zur Verfügung. Außerdem gibt es flexibel einsetzbare Meetingräume für 50 Personen. Die Besonderheit des Hotels ist jedoch, dass als Hommage an die Geschichte des Hauses jeden Tag um 18 Uhr eine Glocke läutet: Daraufhin versammelt sich die Belegschaft am alten Feuerturm, um den Feuerwehrleuten die Ehre zu erweisen.

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email