„Almen statt Palmen!“

Auszeit auf 2.200 Höhenmetern
© Urlaub am Bauernhof Österreich

Wellness-Urlaub in idyllischem Umfeld

Die 445 heimischen Almhütten und Almbetriebe befinden sich seit 19.Mai in der Sommersaison. Die qualitätsgeprüften „Urlaub auf der Alm“-Betriebe bieten ihren Gästen nicht nur Unterkunft und Verpflegung, sondern in 94 Hütten auch einen Entspannungsbereich mit Sauna. Die höchste Hütte findet man in Kärnten auf 2.200 Metern Seehöhe. Nicht ganz so hoch hinaus müssen die Besucher des Ferienhauses Bock in Niederösterreich. Dieses lieg auf 880 Metern. „Urlaub auf der Alm“ bietet verschiedene Angebote an. Von Premiumhütte über Bergbauernhöfe bis hin zu Almhüttendörfern.

Eintrittstest für Almhütte notwendig

Für den Almhüttenbesuch brauchen Gäste einen Eintrittstest. Nur wer bereits geimpft ist oder eine Corona-Infektion überstanden hat, braucht keinen zusätzlichen Test. Testmöglichkeiten gibt es in Teststraßen der Initiative „Österreich testet“ in allen Bundesländern, in ausgewählten Apotheken oder mit Corona-Selbsttests für zu Hause.
PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email