Wo Kunst ist, ist Leben

Richard Bodyn feierte seine Vernissage hanging & standing 2
©Thomas Lehmann

Richard Bodyn und Sonja Rohr mit der Skulptur„Rachel“ (Eiche, Eisen, Stacheldraht, unbehandelt, 181cm, 2020. EinzelstĂŒck, Richard Bodyn, Atelier Bodyn)

Wo Kunst ist, ist Leben. Nach diesem Motto lebt und arbeitet Richard Bodyn. Der 60-JĂ€hrige hat sich in seinem Leben bereits als KFZ Mechaniker, Optiker, Fotograf, Graveur, Koch, Optionenmakler, Skipper. Werbetexter und creative director ausprobiert, widmet sich aber seit 2008 der Bildhauerrei.

Nach 10 Jahren Arbeit im Stillen hat sich Richard Bodyn schließlich entschlossen, sich „mit meinem Werk der Öffentlichkeit zu stellen“, wie er selbst sagt. So hat er in den vergangenen Jahren so einige Ausstellungen organisiert. Am Dienstagabend, dem 22. November, war es dann wieder soweit: In Zusammenarbeit mit Dr. Barbara Serloth wurde die Vernissage “hanging & standing 2” eröffnet. Viele kunstbegeisterte, namhafte GĂ€ste strömten in den Kunstraum in der Sechshauser Straße 47 im 15. Wiener Gemeindebezirk, um die Bilder von Dr. Barbara Serloth sowie die Skulpturen von Richard Bodyn zu bestaunen.

Gabriele Baumgartner, Kunsthistorikerin und Kuratorin, beschreibt Richard Bodyns Kunst wie folgt: Bodyns Werke wirken zwar auf den ersten Blick aufgrund ihrer Haptik, den interessanten Vernarbungen und Ausarbeitungen fast schon „harmlos“, sind aber beileibe alles andere als das. Es eröffnen sich Schicksale, Biografien und ZustĂ€nde, die nur schwer zu erfassen sind, aber gezeigt werden mĂŒssen.

Vielleicht liegt aber auch darin Richard Bodyns Geheimnis, weshalb seine Arbeiten den Betrachter in seinen Gedanken nicht loslassen: Zuerst interessiert man sich fĂŒr die Schönheit des Materials und seine Ästhetik, begreift man jedoch den Inhalt und die Aussage der Skulptur, wird die ganze Wucht erst erfahrbar und der Gedankenprozess in Gang gesetzt.

Es sind Arbeiten, die zutiefst berĂŒhren und um bei Jacques Maritains Worten auch fĂŒr die Rolle des Betrachters zu bleiben: Bodyns Skulpturen verlangen fĂŒr eine Aufnahme der Erfahrungen einen sehr harten Geist, aber auch ein weiches Herz, um sie schließlich zu verinnerlichen.


Atelier Bodyn

EisenstÀdter Strasse 31a

7100 Neusiedl am See

www.bodyn.at

facebook.com/AtelierBodyn

GefÀllt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner