Weitere Millionen für Flugtaxi-Start-Up

Mit weiteren 153 Millionen Euro soll eine Zertifizierung des elektrischen Passagierflugzeugs abgewickelt werden

Wer gewinnt das Rennen um die Luft?

Volocopter zählt mittlerweile 500 Mitarbeiter und über 1.000 erfolgreich absolvierte Testflüge. Der südkoreanische Investor WP Investment finanzierte das deutsche Start-Up mit 153 Millionen Euro. Zuvor wurde der Unternehmenswert auf 1,5 Mrd. Euro geschätzt. Seit der Gründung des Unternehmens 2011 zählt Volocopter mehrere große Investoren in seinen Reihen, unter anderem Deutsche Bahn, Intel oder Mercedes-Benz. Die kleine Finanzspritze soll dabei helfen, die nötige Zertifizierung zu erhalten und somit die Markteinführung zu beschleunigen. Bisher wurden noch keine elektrischen Flugtaxis zugelassen, doch das Rennen ist eng, denn die Konkurrenz schläft nicht. Die deutschen Lilium sind nämlich gemeinsam mit Wettbewerber Joby Aviation längst an der Börse gemeldet. Über einen Börsengang oder eine weitere Investorenrunde von Volocopter wird bisweilen nur spekuliert.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email