Vom Berg ins Bier

Alex Kiesbye und die Österreichischen Bundesforste präsentieren ihre Waldbier-Edition 2021
© Gabriela Koch

Braumeister Axel Kiesbye und ÖBf-Vorstand Rudolf Freidhager stellen ihr neues Bier vor

„Edition Tiroler Bergwald“ ist der Name der Waldbier-Edition 2021. Dabei steht der Bergwald im Tiroler Oberland und damit erstmals ein ganzer Waldlebensraum im Mittelpunkt. Die natürlichen Zutaten, wie Schwarzbeeren und Zirbenzapfen, des ungefilterten Craftbiers sind typische Gewächse des alpinen Ökosystems. „Wir möchten beginnend mit dem heurigen Waldbier den Wald selbst ‚zur Sprache‘ kommen lassen. Seine jeweiligen Besonderheiten drücken sich in den Waldbierzutaten aus einer bestimmten Region und einem bestimmten Ökosystem aus. Heuer stammen sie aus den rauen, hochgelegenen Bergwäldern in Tirol, die die natürliche Waldgrenze im Gebirge bilden“, erläutert Bundesforste-Vorstand Rudolf Freidhager. „Ab sofort rücken wir jedes Jahr einen neuen Waldlebensraum ins Genuss-Spektrum der Bierliebhaber*innen und machen die Vielfalt der unterschiedlichen Waldtypen auch geschmacklich erlebbar.“

Das diesjährige Waldbier wurde in den Räumlichkeiten des Volkskundemuseums in Wien vorgestellt. Dabei wurde das mehrgängige Waldbier-Menü von Waal Sternberg und Thomas Klunkner vom Restaurant Komm in Meilerhof im tirolerischen Reith kreiert.

Rötlicher Farbton und harzig-würziger Geschmack

Das diesjährige Waldbier zeichnet sich aus durch die aromatischen Schwarzbeeren, die dem Bier einen dezenten rötlichen Farbton verleihen. Darüber hinaus sorgen die harzig-würzigen Zirbenzapfen für die typische Waldnote. Es ist ja jedes Jahr ein Tüfteln: Was könnte passen, und welche Waldzutat lässt sich gut einbrauen? Mit den Schwarzbeeren und Zirbenzapfen haben wir ein feines, sehr süffiges Bier mit Bergwaldduft hinbekommen. Ein Bier, das große Freude macht“, so Braumeister Axel Kiesbye. Die Zutaten wurden auf rund 2.000 Metern Seehöhe im Bundesforste-Revier Inntal in den ersten Augusttagen geerntet und direkt im Anschluss von Kiesbye in das Kreativer miteingebet.

Der Waldbier-Jahrgang 2021 „Edition Tiroler Bergwald“ ist ebenso wie sein Vorgänger eine limitierte Auflage.

PA/ Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email