Vienna City Card „Experience Edition“

Exklusive Erlebnisse für WienerInnen und Gäste.
© WienTourismus, Paul Bauer

Im Belvedere mit Hightech-Methoden unter die Oberfläche von Egon Schieles Gemälde blicken? Das KHM gemeinsam mit seiner Direktorin entdecken? Oder eine Exkursion zu den Bienenstöcken der Wiener Bezirksimkerei unternehmen? Die neue „Vienna City Card Experience Edition“ des WienTourismus ermöglicht um nur 25 Euro ein Jahr lang exklusive Erlebnisse und zahlreiche Preisvorteile. Als Zusatzfeature der City Guide App „ivie“ ist sie ab sofort erhältlich, macht Wiens Vielfalt für Gäste wie WienerInnen erlebbar und unterstützt Wiens Tourismusunternehmen in herausfordernden Zeiten.

Die „Vienna City Card Experience Edition“ ist eine absolute Premiere: Sie richtet sich vor allem an WienerInnen und jene, die Wien oft besuchen. Viele exklusive Erlebnisse sind ausschließlich für BesitzerInnen dieser digitalen „Karte“ kostenpflichtig buchbar, weitere Erlebnisse, Führungen und Workshops einmalig um 20 Prozent vergünstigt. Auch die Wiener Gastronomie ist an Bord: Mit der „Experience Edition“ gibt es ebenso 20 Prozent Ermäßigung in teilnehmenden Wiener Lokalen – die gesamte, einjährige Laufzeit lang. Innovativ ist auch die rein digitale Vertriebsform: Die „Vienna City Card Experience Edition“ ist seit 17.8.2020 als Zusatzfeature der neuen, kostenlosen City-Guide-App des WienTourismus namens „ivie“ erhältlich.

Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke (Mitte), der wirtschaftliche Geschäftsführer des Belvedere Wolfgang Bergmann (links) und Tourismusdirektor Norbert Kettner (rechts) präsentieren die Experience Edition der Vienna City Card. © WienTourismus, Rainer Fehringer

Belvedere, Bienen, Bosna

Das Angebot an exklusiven Erlebnissen ist vielfältig. Es warten Kunst, Kulinarik und mitunter Kurioses in Form von Spezialführungen, Kreativ-Workshops und einmaligen Blicken hinter die Kulissen bekannter Wiener Institutionen und Unternehmen. Im Oberen Belvedere können BesitzerInnen der Experience Edition den Geheimnissen von Egon Schiele auf die Spur kommen: Mit modernsten digitalen Mitteln wird unter fachkundiger Anleitung tief unter die Malschichten von Schieles Werken geblickt. Zu den Highlights zählen außerdem exklusive Führungen durch das Kunsthistorische Museum mit Direktorin Sabine Haag oder durch die Albertina mit Direktor Klaus Albrecht Schröder. Süßes bietet die Zuckerlwerkstatt, wo im Rahmen eines Workshops Zuckerl selbst hergestellt werden. Die Wiener Bezirksimkerei präsentiert ihre Bienenstöcke und gibt Einblicke in die Herstellung von Honig mitten in der Stadt. Ein orientalischer Kochkurs im Restaurant Habibi & Hawara, ein exklusiver Walzerkurs oder ein Workshop am Würstelstand, der zeigt, wie eine Bosna richtig zubereitet wird? Die „Vienna City Card Experience Edition“ macht es möglich.

© WienTourismus, Paul Bauer

Die Stadt neu entdecken

Neben diesen exklusiven Erlebnissen bietet die „Vienna City Card Experience Edition“ dutzende vergünstigte Wien-Aktivitäten. Besonders umfangreich ist das Angebot der Wiener FremdenführerInnen. Sie laden zu Spezialführungen und Stadtspaziergängen, die inhaltlich auf Wiens BewohnerInnen zugeschnitten sind. Etwa Grätzeltouren zu ungewöhnlichen Themen, wie ein Walk über den Naschmarkt und durch Mariahilf, der die Kunst des Jugendstils ebenso thematisiert wie die lebendige Wiener Street-Art-Szene. Mit der „Experience Edition“ werden Wiens unzählige Facetten erlebbar.

© WienTourismus, Paul Bauer

Wiens Kulinarik genießen

Wer gerne gut isst, kommt mit der „Vienna City Card Experience Edition“ ebenso auf seine Kosten. Mit der Karte gibt es 20 Prozent Rabatt bei vielen Gastronomiepartnern. Der Rabatt kann beliebig oft in Anspruch genommen werden. Kaffeehausklassiker wie das Café Landtmann sind dabei, aber auch Traditionsbetriebe wie der Zwölf Apostelkeller und Restaurants mit viel Ambiente, wie das Restaurant Hansen im Börsegebäude und das Vestibül im Burgtheater. Was wäre Wien ohne Wein? Der Heurige Mayer am Pfarrplatz ist ebenso Partner der „Vienna City Card Experience Edition“ wie das Bioweingut Obermann und der Heurige Zum Berger.

© pixabay.com

So funktioniert‘s

Erhältlich ist die „Experience Edition“ ab sofort als Zusatzfeature der WienTourismus-App „ivie“ – in deutscher und englischer Sprache. Der Download der App ist kostenlos. Der Kauf der „Experience Edition“ in der App kostet 25 Euro. Außerdem ist die „Experience Edition“ auch im Webshop unter https://experience.wien.info zum selben Preis erhältlich und über den Browser nutzbar. Die Karte ist ab dem Kaufdatum ein Jahr lang gültig. Reserviert werden die Erlebnisse vorab über den Webshop, um alle gesetzlichen Vorgaben hinsichtlich der Teilnehmerzahl einhalten zu können. Für die klassische Vienna City Card, die primär auf internationale Gäste zugeschnitten ist, ändert sich durch die neue „Experience Edition“ nichts. Sie ist in gewohnter Form weiterhin erhältlich. Vertriebspartner für beide Produkte ist DocLX.

18. 8. 2020 / gab / ots
Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email