Urlauben wie in einem Computerspiel

Videospiele-Entwickler Atari will eine eigene Hotelkette zunächst in den USA eröffnen.
© GSD Group/Gensler

So soll das Atari Hotel in Las Vegas ausschauen

Urlauben wie in einem Computerspiel aus den 70er Jahren könnte bald Wirklichkeit werden: Der in den 70er und frühen 80er Jahren weltgrößte Videoentwickler Atari, der für Klassiker wie Asteroids, Centipede oder Pong verantwortlich ist, will zunächst einmal in den Vereinigten Staaten von Amerika eine eigene Hotelkette eröffnen. Das Design der Hotels soll dabei an Spielekonsolen und an das Atari-Logo der 70er Jahre erinnern. Die Rechte für die Errichtung der Gebäude hat sich die Innovations- und Strategiegesellschaft GSD-Group gesichert. Der Bau des ersten Atari Hotels in Phoenix, Arizona, hätte schon Mitte 2020 starten sollen, wurde aber wegen der Covid-19 Pandemie etwas nach hinten verschoben. Es gibt aber jetzt durch die Zusammenarbeit mit der Architektur- und Designfirma Gensler bereits erste Pläne.

Die ersten Atari Hotels sollen in Phoenix und in Las Vegas, Nevada, eröffnet werden. Weitere Häuser sind in Austin, Chicago, Denver, San Francisco, San Jose und Seattle geplant. Atari Hotels beschreibt seine Vision als „ein komplett einzigartiges Erlebnis der Gastfreundschaft, inspiriert von, und gebaut mit klassischer und moderner Videospielkultur im Hinterkopf“.

Atari-CEO Fred Chesnais erklärt dazu: „Atari Hotels wird eine Welt erschaffen, die Gamers jeden Alters und in jedem Erfahrungslevel bedient und ihnen ein kollektives Zuhause gibt – ein bahnbrechendes Erlebnis, das Ataris Innovationserbe weiterträgt.“

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email