Traditionelle portugiesische Küche in den Vila Galé Hotels

Ein Jahr lang verwöhnen die Vila Galé-Hotels ihre Gäste mit kulinarischen Köstlichkeiten aus den Regionen Portugals: In 12 Monaten gibt es 12 verschiedene Gerichte für jeweils 12 Euro.

Die französische Küche ist weltberühmt, die italienische in aller Munde. Aber portugiesische Spezialitäten? Tatsächlich wissen selbst viele Portugalurlauber nicht, wie raffiniert und dabei bodenständig in Portugal mit den besten Zutaten vom Land und aus dem Meer gekocht wird. Frischer Fisch und Meeresfrüchte kommen aus dem klaren Wasser des Atlantiks, und im Landesinneren ist man zu Recht stolz auf Fleisch von mit Eicheln gemästeten Schweinen, zartes Zicklein, deftige Würste und köstlichen Käse.
Die Vila Galé-Hotels wollen hier ein Stück Entwicklungshilfe in eigener Sache leisten und bieten in diesem Jahr in jedem Monat ein anderes Gericht an, das typisch für eine der portugiesischen Regionen ist – und das zum sehr gastfreundlich kalkulierten Preis von jeweils nur 12 Euro serviert wird.
Los geht’s im Januar mit der Francesinha, der wohl ebenso berühmten wie kalorienreichen Sandwich-Spezialität aus Porto. Im Laufe der Folgemonate stehen u.a. Arroz de Tamboril (Seeteufelreis), der für den Alentejo typische Brotbrei Migas mit Schweinfleisch und die würzige Knoblauchwurst Alheira aus der Gegend von Lamego in Nordportugal auf der Karte.
„Unser Land hat eine der einzigartigsten, vielfältigsten und besten Küchenkulturen der Welt“, sagt Francisco Ferreira, der als leitender Küchenchef für alle 27 Vila Galé-Hotels in Portugal verantwortlich ist. „Wenn Sie nur sechs Kilometer weiterfahren, finden Sie immer neue, unterschiedliche Gerichte, die Sie probieren können. Ich lasse mich gern von regionalen Produkten inspirieren und bestehe darauf, dass die Zutaten mit dem größten Respekt behandelt werden.“
Auch wenn Ferreira traditionelle Rezepte mitunter etwas modernisiert und kreativ verfeinert, bleibt er immer seinen aromatischen Wurzeln treu. „Knoblauch, Koriander und Petersilie kommen in fast jedem Gericht vor“, sagt er. „Ich bin Portugiese!“
Die Spezialitäten des Monats werden in allen Hotels der Vila Galé-Gruppe in Portugal zum Mittag- wie auch zum Abendessen angeboten – mit Ausnahme der Häuser Douro Vineyards, Porto Ribeira, Sintra und Collection Palácio dos Arcos.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email