Top-Wellness-Tempel Europas 2020 gekürt

Die Auszeichnung wurde in elf Kategorien im Congress Center in Baden bei Wien vergeben.
© Katharina Schiffl/Agency for Health & Wellness

V.l.n.r.: Barbara Schloyer (Vivamayr), Michael Bayer (Alpenresort Schwarz), Nora Oelkers, Eva-Maria Ginzel (Romantischer Winkel – RoLigio® & Wellness Resort), PhDr. Petra Herz (Merkur Lifestyle Spa Bad Tatzmannsdorf), Mag. Michael Ferro (IONTO Health & Beauty), Harald Kitz (Tamina Therme)

Die begehrte Auszeichnung der Wellness-Branche, die European Health & Spa Awards, wurde kürzlich in elf Kategorien an die Gewinner im Congress Center in Baden bei Wien überreicht. Der Preis wurde zum zwölften Mal verliehen. Dem Publikum wurde bei der Awardverleihung, die von einem viergängigen Galadinner mit Weinbegleitung und Musik umrahmt war, zunächst die 39 Nominierten vorgestellt.

Um beim European Health & Spa Award zu punkten, ist es notwendig eine Mindestpunktezahl zu erreichen – Gewinner benötigen mindestens 30 Punkte und um überhaupt nominiert zu werden, sind 25 Punkte notwendig. Die acht Bewertungskriterien, wie gesundheitlicher Nutzen, Nachhaltigkeit, Wirtschaftlichkeit, Kreativität, Angebot und Service, spielen eine wichtige Rolle. Auch Corporate Social Responsibility, die Maßnahmen für gute Arbeitsbedingungen für die MitarbeiterInnen, ist ebenfalls von Bedeutung. Die Nominierungen erfolgten in den Kategorien Best SPA Manager, Best Destination SPA, Best Hotel SPA, Beste Therme, Best Day-SPA, Best Medical Spa, Best Signature Treatments sowie beste technische und beste kosmetische Produktinnovation und die zum zweiten Mal vergebene beste Spa Innovation.

Die Bewertung erfolgte durch eine Fachjury und Mystery-Tester, in einem zweistufigen Verfahren, darunter fanden sich Experten aus Wirtschaft und Medien. Die vergebenen Punkte werden seit 2013 außerdem durch „Brilliants“ ergänzt, die ab einer bestimmten Punktezahl verliehen werden. Unternehmen können nach diesem System ein bis vier Brilliants erhalten. Die Anzahl der Brilliants spiegelt die geleistete Qualität auf sehr anschauliche Weise wider.

Die Gewinner

Die Auszeichnung für den oder die „Best Spa Manager 2020“ ging nach Österreich: Mit drei Brillianten wurde Petra Herz Merkur vom Lifestsyle Spa Bad Tatzmannsdorf vor Thomas Kanitz vom Curhaus Marienschwestern und Maritta Luzia Theresia Pressato vom Gesundheits-Resort „Das Sieben“ Vivea Bad Häring gekürt.

Beste „Destination Spa“ wurde wieder das Lefay Resort & Spa Lago di Garda. Das Best Hotel (Resort) Spa 2020 wurde das Alpenresort Schwarz mit vier Brillianten, auf den zweiten Platz in dieser Kategorie schaffte es der Austro-Vorjahressieger, Elisabeth Gürtlers Astoria Resort Alpin Aktiv Spa and Spa Chalet in Seefeld.

Zum „Best Medical Spa / Best Medical Resort“ wurde das Vivamayr Maria Wörth gewählt, das „Best Thermal Resort“ des Jahres 2020 ist die Tamina Therme AG (Bad Ragaz, Schweiz). Zum „Best Public Bath“ wurde das Staatsbad Norderney GmbH Bade:Haus erkoren. Das „Best Signature Treatment“ gibt es im Romantischer Winkel – RoLigio & Wellness Resort (Bad Sachsa).

Die „Best Spa Innovation“ 2020 hat ebenfalls das Lefay Resort & SPA Dolomiti, und zwar mit „The Paths of the Black Tortoise“, einem Detox-, Entspannungs- und Anti-Age-Package gewonnen. Einen Überblick über alle Gewinner gibt es unter www.health-spa-award.com.

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email