Strandcafé an der Alten Donau feiert Comeback

Der Traditionsbetrieb wird nach eineinhalb Jahren Pause fortgeführt.
© Robin Consult/Lepsifoto

Blick auf das Strandcafé an der Alten Donau

Ab dem 15. Mai wird das seit 1921 bestehende Strandcafé an der Alten Donau seine Pforten wieder öffnen. Die Gäste können die legendären Ripperln, ein Budweiser Budvar oder ein Grieskirchner vom Fass auf dem Holzfloß genießen. In den letzten eineinhalb Jahren wurde das Lokal in der Florian-Berndl-Gasse 20 im 22. Wiener Gemeindebezirk komplett umgebaut und technisch auf den neuesten Stand gebracht. Dabei hatte der Schutz der Nachbarn höchste Priorität.

Das Strandcafé erhielt eine neue, fünf Meter lange Indoor-Grillanlage. Außerdem wurde das erst zwei Jahre alte Luftfiltersystem getauscht. Ab sofort reduziert ein fünfstufiger Aktivkohlefilter die Gerüche auf das technisch machbare Minimum. Dazu kommt ein zusätzlicher Spezialfilter, der auch die letzten Geruchsmoleküle bindet. Im Vorgarten wurde zudem die Anzahl der Sitzplätze von 80 auf 30 reduziert. Tischreservierungen können unter www.strandcafe-wien.at vorgenommen werden.

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email