Stararchitekt Kengo Kuma entwarf Hotel in Osaka

Es bietet den Gästen ein Erlebnis auf Kunstmuseumsniveau.
© Hotel Royal Classic Osaka

Fassade des Hotels Royal Classic Osaka

Kürzlich wurde das von Architekt Kengo Kuma entworfene Hotel Royal Classic Osaka feierlich eröffnet. Der Hotelkomplex wurde auf dem Gelände des ehemaligen Osaka Shin-Kabukiza-Theaters errichtet, und würdigt dessen Erbe. Denn im unteren Teil der Fassade wird das „Karahafu“-Giebeldach des Theaters (entworfen von Togo Murano, 1891 – 1984) nachgebildet. In den oberen Stockwerken geht das Gebäude in ein dynamischen Finnenmotiv über.
Die Besonderheit des Luxushotels besteht jedoch darin, dass den Gästen in den öffentlichen Räumlichkeiten und in den Zimmern über 100 Kunstwerke gezeigt werden. Sie wurden extra für das Gebäude mit Unterstützung von Professor Junji Ito von der Tokyo University of the Arts und der Whitestone Gallery in Tokio kuratierten Sammlung ausgewählt. So bietet das Haus den Gästen ein Erlebnis von Kunstmuseumsniveau. Es stehen insgesamt 150 Gästezimmer und Suiten zur Verfügung. Dazu weist das Hotel einen großen Raum für Bankette, zwei Restaurants und zwei Bars auf.
PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email