Sizilien versinkt in Rauch und Asche

Der hochaktive Vulkan Ätna kommt nicht zur Ruhe. Alle Flughäfen in Sizilien werden vorübergehend geschlossen.

Rauchwolken verhindern den Flugverkehr

Erst vor kurzem, am 10. Februar, spuckte der Vulkan Lava und Asche in die Luft. Verletzte gibt es laut Berichten nicht, jedoch befindet sich der Vulkan auf einem rutschenden Hang und ist alleine letztes Jahr rund 50-mal ausgebrochen. Den Wissenschaftlern verursacht diese Häufigkeit Kopfzerbrechen. Die Flugbehörden reagierten schnell und setzen Schloss und Riegel vor die Landebahn. Bei Aschewolken dieses Ausmaß könnte kein Flugzeug sicher starten oder landen. Wie lange der Flughafen geschlossen bleibt, gilt abzuwarten.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email