Ryanair gelingt Gewinn im Weihnachtsquartal

Umsatz stieg um 57 Prozent auf 2,3 Mrd. Euro
©unsplash

Europas gr√∂√üter Billigflieger Ryanair hat im Weihnachtsquartal einen Gewinn eingeflogen. Mit gut 202 Mio. Euro traf der √úberschuss im dritten Gesch√§ftsquartal bis Ende Dezember fast genau die Anfang J√§nner angek√ľndigte H√∂he von etwa 200 Mio. wie das Unternehmen am Montag in Dublin mitteilte. Im zweiten Coronawinter ein Jahr zuvor hatte Ryanair noch mit 96 Mio. Euro in den roten Zahlen gesteckt.

Mit dem j√ľngsten Ergebnis sieht Ryanair-Chef Michael O’Leary die Gesellschaft auf Kurs, im laufenden Gesch√§ftsjahr bis Ende M√§rz einen um Sondereffekte bereinigten Gewinn von 1,325 bis 1,425 Mrd. Euro zu erzielen.

Im abgelaufenen Quartal beförderte Ryanair 38,4 Mio. Passagiere und damit um 24 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Der Umsatz sprang sogar um 57 Prozent auf 2,3 Mrd. Euro nach oben. Dazu trug vor allem der Anstieg der Ticketpreise bei: Im Schnitt waren Flugtickets den Angaben zufolge im Schnitt 48 Prozent teurer als im Vorjahreszeitraum und kosteten um 14 Prozent mehr als vor der Coronapandemie.

Im gesamten Gesch√§ftsjahr will Ryanair auf 168 Mio. Flugg√§ste kommen. Das Management stellt seine Prognosen allerdings unter den Vorbehalt, dass keine ung√ľnstigen Entwicklungen das Gesch√§ft erschweren – wie m√∂gliche Folgen der Pandemie und des russischen Angriffskriegs in der Ukraine.

APA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner