Regionale Geschenke liegen im Trend

Diese Weihnachten mit dem Festival der regionalen Onlineshops genussvoll Freude verschenken und gleichzeitig die heimische Wirtschaft unterstützen.
© Culinarius

Die Corona-Krise hat viele Menschen dazu gebracht, nachzudenken und einige Dinge anders zu sehen als vorher. Statt globalem Denken in der Wirtschaft steht Nachbarschaftshilfe und die Unterstützung von kleinen und mittelständischen Unternehmen im Vordergrund. Um den Betrieben und vor allem den Menschen dahinter in dieser herausfordernden Zeit unter die Arme zu greifen, wurden immer mehr Initiativen ins Leben gerufen, die Ideen geben, wie man diese unterstützen kann. Eine davon ist das Festival der regionalen Onlineshops von Culinarius, das noch bis 20. Dezember stattfindet und die österreichische Wirtschaft ankurbeln soll.

© Culinarius

Die besten regionalen und kulinarischen Angebote auf einen Blick
Auf der offiziellen Website des Festivals der regionalen Onlineshops sind knapp 70 österreichische Unternehmen und Produzenten gelistet. Diese bieten tolle Rabatte auf ihre kulinarischen und regionalen Produkte an. Bis Ende der Woche haben Genießer und Feinschmecker noch Zeit, die vielfältigen Angebote zu durchstöbern und mit Rabatten von bis zu -25% die letzten Weihnachtseinkäufe zu tätigen. Die Produkte eignen sich nicht nur als genussvolles Geschenk, sondern auch für die bevorstehenden Festessen. Hierbei kann man bei der Zubereitung mit qualitativ hochwertigen und köstlichen Produkten punkten und regionale Speisen und Getränke auf den Tisch bringen.

© Culinarius

Über den Veranstalter Culinarius
Culinarius ist mit dem Motto „Fein Speisen zu Jubelpreisen“ für seine kulinarischen Eventreihen wie die Restaurant- oder Genusswochen bekannt. Aufgrund der aktuellen Situation wollte die Beratungsfirma für Gastronomie und Hotellerie jedoch auch anderen Branchen unter die Arme greifen und Restaurantliebhabern den gewohnten Genuss trotz Lockdown ermöglichen. Somit entstand die Idee die heimische Wirtschaft mit dem Festival der regionalen Onlineshops zu unterstützen. Realisiert wurde das Projekt auf der bekannten Plattform Gastro News Wien mit 957.000 Seitenaufrufen pro Monat.

© Culinarius
16. 12. 2020 / gab
Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email