Quartalsgewinn bei Starbucks verdoppelt

Der Geschäftsausblick ist nach dem Gewinnsprung angehoben worden.
© Pixabay

Starbucks lässt die Corona-Krise hinter sich.

In den Monaten Jänner bis März konnte Starbucks seinen Nettogewinn im Jahresvergleich auf 659,4 Mio. Dollar verdoppeln. Dies teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Nun wolle man im gesamten Geschäftsjahr 2021 einen Umsatz zwischen 28,5  und 29,3 Mrd. Dollar erreichen. Dieser Betrag entspricht einer leichten Anhebung gegenüber der ursprünglichen Prognose. Laut Konzernchef, Kevin Johnson habe sich das Geschäft voll von der Corona-Krise erholt. Dennoch reagierten Anleger zunächst enttäuscht auf die Zahlen und ließen die Aktie nachbörslich fallen. Der flächenbereinigte Absatz legte, angetrieben durch die starken Verkäufe in China, um 15 Prozent zu. Allerdings belastete die Pandemie den Vorjahreszeitraum stark. Analysten hätten mit einem noch stärkeren Wachstum gerechnet.

APA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email