Prost auf den Ausstieg

Weingut Willi Opitz kreiert den ersten Brexit-Wein der Welt.
© Curt Themessl

Das Brexit-Tröpferl namens „Sweet-Brexit“ ist ein roter Dessertwein, acht Monate lang auf Schilf gelagert

Der 31. Jänner ist der offizielle „Brexit-Day“. Zur Feier des Tages kann auf den Ausstieg angestoßen werden. Und zwar mit einem ganz speziellen Tröpferl: Willi Opitz, Winzer in Illmitz (Burgenland), kreierte den weltweit ersten Brexit-Wein. Egal ob es einem sauer aufstößt oder dem Anlass entsprechend das Ereignis versüßt werden soll: Der Trunk heißt jedenfalls „Sweet-Brexit“. Es ist ein roter Dessertwein. Die Syrah-Trauben (Shiraz) wurden acht Monate auf Schilf gelagert und werden exakt am Brexit-Tag gekeltert.

Der flüssige „Opitz-Exit“ geht jedenfalls auf Reisen. Lieferadresse ist 10 Downing Street, die Residenz des amtierenden Premierministers. Und auch das Königshaus in England wird eine Kostprobe vom „Sweet-Brexit“ erhalten. Prost, Wegxit …

 

PA/Red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email