Private Initiative unterstützt Gastronomen

Gäste wollen Gastgeber mit dem (Ver)Kauf von Gutscheinen über die schwierige Zeit helfen.
Vorfreude kaufen

Gutscheine sollen Lokalen den notwendigen Cash-Flow bringen

Am 19. März 2020 ist das Projekt www.vorfreude.kaufen im Rahmen einer privaten Initiative gestartet worden. Es handelt sich dabei um eine Plattform, die auf Solidarität mit der Gastronomie setzt. Die Stammlokale inklusive Belegschaft und Produktionsbetriebe sollen mit dem Kauf von VORFREUDE Gutscheinen für ein Lokal tatkräftig unterstützt werden können.

Das können Gutscheine für sich selbst sein, oder Gutscheine als Geschenk. Man schenkt quasi Genuss und unterstützt gleichzeitig das persönliche Stammlokal. Das soll den notwendigen Cash-Flow für die Lieblingslokale bringen.

Denn: Die Gastronomie wird durch Covid-19 auf eine harte Probe gestellt – heißt es in der Aussendung der Initiatoren. Für eine nicht absehbare Dauer seien viele Lokale inzwischen teils oder ganz geschlossen. Die meisten davon würden an den Folgen lange zu kämpfen haben – wenn sie den Umsatz-Entgang überhaupt überstehen. Außerdem sei davon auszugehen, dass der Umsatzeinbruch noch nicht abschätzbare Auswirkungen auf produzierende Betriebe und Lieferanten im gastronomischen Umfeld hat.

Gastronomie ist in Österreich mehr als nur Essen

„Gemeinsam können wir die Folgen abschwächen und damit eine lange Tradition der Solidarität in Österreich fortsetzen!“ heißt es in der Aussendung der privaten Initiative wörtlich. „Wenn auch derzeit nicht als Konsument*innen, aber zumindest als Stammgäste, die sich jetzt schon auf den nächsten Besuch im Lieblingslokal (vor)freuen. Weil Gastronomie in Österreich mehr ist, als nur Essen. Sie ist unserer Kulturgut und unsere gelebte Gemeinsamkeit, die Freude beschert.“

Hinter der Initiative stecken: Nina Mohimim, Co-Founder of The Coolinary Society / Social Food Trend Curator; Sebastian Hofer, Art Director und DauerFoodie; sowie Konstantin Jakabb, Geschäftsführer der Agentur Virtue.

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email