Pepsi will Rockstar Energy

Für 3,85 Milliarden US-Dollar.
© PepsiCo

Der Getränkegigant PepsiCo will den Energy-Drink-Hersteller Rockstar Energy Beverages kaufen, wie das Unternehmen am Mittwoch, den 11. März mitteilte. Beide Unternehmen haben sich auf einen Kaufpreis von 3,85 Milliarden US-Dollar geeinigt – das sind umgerechnet 3,39 Milliarden Euro. Dieser Kauf werde dazu beitragen, „verbraucherorientierter zu werden und von der steigenden Nachfrage zu profitieren“.

„Wir haben in den letzten zehn Jahren eine starke Partnerschaft mit PepsiCo geschlossen, und ich freue mich, dies auf die nächste Stufe zu heben und mich als ein Unternehmen zusammenzuschließen“, sagte Russ Weiner, Rockstars Gründer. „PepsiCo teilt unseren Wettbewerbsgeist und wird in das weitere Wachstum unserer Marke investieren. Ich bin stolz darauf, was wir gebaut haben und wie wir das Spiel im Energy-Bereich verändert haben.“

Das Management von Pepsico geht davon aus, dass der Kauf innerhalb des ersten Halbjahres abgeschlossen werden kann und sich 2020 nicht wesentlich auf Umsatz und Gewinn auswirken wird. Die Behörden müssen der Übernahme noch zustimmen. Es wäre jedenfalls die erste große Akquisition, die Pepsi seit 2018 getätigt hat, als der Sprudelmaschinen-Hersteller „SodaStream“ übernommen wurde.

 

PA/Red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email