Papier statt Plastik bei Capri-Sun

Der Getränkehersteller führt Papiertrinkhalm ein.
© Capri Sun

Die Capri-Sun Produktion in Eppelheim wird aktuell auf den neuen Papiertrinkhalm umgestellt. Die neuen Trinkhalme sind Teil der Maßnahmen, eine vollständig recycelbare Verpackung anzubieten. Die Umstellung im Werk nahe Heidelberg soll bis Mai abgeschlossen sein. Damit will Capri-Sun die Forderungen der EU-Kommission, wonach Einweg-Plastikutensilien wie Trinkhalme, Besteck oder Kaffeebecher ab Juli nicht mehr in den Verkehr gebracht werden dürfen, erfüllen.
„Wir freuen uns sehr, dass es unserem Capri-Sun Forschungs- und Entwicklungsteam gelungen ist, eine Alternative zu entwickeln, die in jeder Hinsicht unserem hohen Qualitätsanspruch entspricht“, erklärt Roland Weening, CEO bei Capri-Sun.
 
 
PA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email