Pachtvertrag geht an Martin HO

Entscheidung über Art- Déco- Bau am Naschmarkt gefallen
© Stephan Wyckoff

LNR Development hat sich in Verhandlungen mit der DOTS Group, dem Unternehmen von Martin Ho, über die gastronomische Zukunft des Art- Déco- Baus geeignet. Das Gebäude erhält den Namen „Kleines Haus der Kunst“ (KHK), dessen Konzeption, Entwicklung und Umsetzung der der neuen Kultur- Brand ebenfalls Martin Hos Unternehmen übertragen wurden. So soll unter dem Namen „404- Don’t ask why“ ein Ganztageslokal ab Ende Mai eröffnet werden. 

Auch Platz für Museums- und Galeriebetrieb

Das Konzept der DOTS Group sieht eine Nutzung der Flächen unter Berücksichtigung der historischen Architektur vor. Dafür arbeiten sie mit dem Kreativdirektor Sammy Zayed zusammen, der mit seiner Agentur Tatendrang mit der Designschmiede Valence kooperiert. Neben dem Restaurant sollen auch Museum- und Galeriebetriebe beheimatet sein. Die Konzepte dafür werden ab Juni 2021 vorgestellt.

PA/ Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email