Online-Supermarkt Alfies übernimmt Schweizer Mitbewerber Stash

Produkte werden in das Sortiment von Alfies übernommen
© zimmermann communications

Der österreichische Online-Supermarkt Alfies ist seit Februar dieses Jahres auch in Zürich präsent und hat nun dort den Lieferdienst Stash übernommen. Das Geschäft in der größten Schweizer Stadt sei gut angelaufen. „Wir möchten mit dieser Übernahme die Schweizer Kundenbasis weiter stärken“, merkte dazu Gunther Michl, Mitgründer und Geschäftsführer von Alfies in Österreich laut einer Aussendung an.

Der Online-Shop von Stash wurde mit 27. Mai geschlossen, die Lieblingsprodukte der Stash-Kunden sollen in das Sortiment von Alfies aufgenommen werden, teilte das Unternehmen weiters mit. Während Stash die Produkte mit Fahrrädern auslieferte, setzt Alfies auf Elektroautos. Dadurch können mehrere und auch größere Bestellungen zusammengefasst werden.

Alfies wurde 2015 von Gunther Michl, seinem Bruder Gerald Michl und dem Schulfreund Thomas Ecker gegründet. Das Unternehmen stellt die Produkte in Wien, Graz und nun auch in Zürich zu. Mittlerweile gehört ein Drittel des Unternehmens Coca Cola.

APA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner