Niedrigere Erntemenge, ideale Bedingungen

Weinlese im Burgenland 2021 startet Ende September
© Unsplash

Die Erntemenge in diesem Jahr liegt unter der des Vorjahres, trotzdem sind die Winzer positiv

Der Landwirtschaftskammer- Präsident Nikolaus Berlakovich und Weinbaupräsident Andreas Liegenfeld teilten am Donnerstag mit, dass die diesjährige Weinlese im Burgenland unter „idealen Bedingungen“ stattfinden werden. Diese startet großteils ab dem 20.September. Anzunehmen ist jedoch, dass die erwartete Erntemenge etwas unter der des Vorjahres liegen dürfte, was sich jedoch wiederum positiv auf die stabilen Traubenpreise auswirke. „Auch die Winzer waren von Absatzeinbußen durch die Corona-Pandemie stark betroffen. Durch den hervorragenden heurigen Jahrgang erhoffen wir einen kräftigen Impuls und einen starken Aufwärtstrend am Weinsektor“, erklärte Berlakovich. 

Die diesjährige Ernte startet etwas später als im Vorjahr. Laut Liegenfeld entspricht dies dem österreichweiten Trend. „Die trockene Witterung bietet optimale Bedingungen für qualitativ hochwertige und gut ausgereifte Trauben mit entsprechend ausbalanciertem Säuregehalt, was sich in fruchtigen und harmonischen Weinen des Jahrgangs 2021 widerspiegeln wird“, heißt es seinerseits.

APA/ Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email