Neues thailändisches Street-Food-Lokal in Wien

Im „Krazy Kitchen“ werden alle Speisen auf veganer Basis zubereitet.
© Krazy Kitchen

Seit Kurzem hat das thailändische Street-Food-Lokal „Krazy Kitchen“ im dritten Wiener Gemeindebezirk (Landstraßer Hauptstraße 92-94) seine Pforten geöffnet. Ein sitzender buddhistischer Mönch soll den Gästen in dem Lokal Glück und Wohlbefinden bringen. Betrieben wird das Restaurant von dem Quereinsteiger Martin Gehart, der vorher in der Finanzbranche tätig war. Er lebte einige Monate in Thailand, und fand die Idee zu seinem eigenen Lokal in einem Gasthausbetrieb gleichen Namens in dem asiatischen Land.

Im „Krazy Kitchen“ werden sechs Wokgerichte, fünf Currys, vier Suppen, sowie einige Vorspeisen und Salate angeboten. Eine Besonderheit des Lokals ist, dass der Kunde den Schärfegrad der Speisen bei der Bestellung angeben sollte. Zur Auswahl steht „regular“, „spizy“ und „Thai-Style“. Laut Blog-Einträgen bei Facebook beschäftigt sich Gehart besonders mit den heilsamen Wirkungen von Ingwer, Curry und Erdnüssen. Einige Speisen des Lokals werden über Lieferservice.at, Mjam oder Foodora auch direkt zugestellt.

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email