Neues Hotel zum Wiesn-Auftakt

Motel One setzt auf französisches Lebensgefühl im ehemaligen Handwerksviertel von München.
© Motel One (3)

Die One Lounge

Zwischen Ostbahnhof und Werksviertel, zwischen Gründerzeitbauten, Cafés und Wirtshäusern befindet sich das neue Motel One München-Haidhausen. Den Architekten von Allmann Sattler Wappner gelang es, die traditionelle Architektur des als „Franzosenviertel“ bekannten Stadtteils modern zu interpretieren.

Zeitlos, unaufdringlich und dabei selbstbewusst: Auch das Interior Design des Hauses versprüht französisches Flair mit floralen Elementen und hochwertigem Interieur. In das Hotel mit 250 Zimmern, das für den eigenen Immobilienbestand entwickelt wurde, investierte die Budget Design Hotelgruppe rund 34 Millionen Euro. Zimmer sind ab 79 Euro pro Nacht buchbar.

Pünktlich zum Wiesn-Auftakt eröffnete Motel One letzte Woche mit zahlreichen Gästen sein neues Haus in München-Haidhausen. „Haidhausen ist einer der traditionsreichsten und charmantesten Stadtteile Münchens und mit seinem französischen Lebensgefühl ein Magnet für Touristen wie auch Einheimische.Wir sind stolz mit diesem Haus unser Portfolio an unserem Heimatstandort München erweitern zu können“, sagte Dieter Müller, Gründer und CEO Motel One.

Ob in der Lounge, im Außenbereich, in den Zimmern oder in der Bar: Gesetzt wird auf individuelles Design mit französischem Charme.

PA/red

 

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email