Neuer Chef in Luxusresort in Venedig

Richard Appelbaum ist jetzt General Manager im San Clemente Palace Kempinski Venice.
© Kempinski Hotels

Richard Appelbaum

Die Kempinski Hotelgruppe bestellte Richard Appelbaum zum neuen General Manager des Hotels San Clemente Palace Kempinski Venice. Er ist somit für das Luxusresort, das auf einer Privatinsel in der Lagune von Venedig liegt, nur zehn Minuten Bootsfahrt vom Markusplatz entfernt, verantwortlich. Appelbaum war zuletzt als Chief Executive Officer der Divan Group in Istanbul tätig.
Er bringt mehr als 30 Jahre Erfahrung in führenden Managementpositionen internationaler Luxushotels im Nahen Osten, Südostasien, Singapur, Jakarta, Mauritius, den USA sowie in Deutschland und Großbritannien mit. Der gebürtige Deutsche durchlief nach seiner ersten Stelle im Hilton Hotel in Mainz zahlreiche Stationen als F & B Manager und Director, gefolgt von General Manager Positionen bei Mövenpick Hotels, Shangri-La, Mulia und Jumeirah bis hin zur CEO Rolle bei der Divan Group.
Das Fünf-Sterne-Luxusresort San Clemente Palace Kempinski Venice ist eingebettet in einem hundertjährigen Park mit der historischen Kirche San Clemente. Es verfügt über 190 Zimmer, darunter 61 Suiten. Zudem können die Gäste drei Restaurants, drei Bars, einen Spa-Bereich, einen Fitnessraum, ein Swimmingpool im Garten, einen Golfplatz und einen Tennisplatz benützen. Für Geschäftsreisende steht auch ein Konferenzbereich mit sechs Tagungsräumen zur Verfügung.
PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email