Neue Saison der Mini-Chalets vom Feuerdorf

Am Donaukanal startet ab 10. Oktober zum fünften Mal die winterliche Grillsaison.
© Philipp Lipiarski

Grillhütten des Feuerdorfs am Wiener Donaukanal

Ab 10. Oktober können Grillmeister in den Mini-Chalets des Feuerdorfs am Wiener Donaukanal wieder ihr Können unter Beweis stellen. Um einen sicheren Aufenthalt in Zeiten der Coronakrise zu gewährleisten, wurde die Anzahl der teilnehmenden Personen pro Grillhütte auf sechs bis maximal zehn beschränkt. Die vorbestellten Grillspezialitäten und Getränke befinden sich bereits bei der Ankunft der Gäste in der gebuchten Hütte. Das Team des Feuerdorfs steht trotz des eingeschränkten Service immer mit Rat und Tat zur Seite. Für die musikalische Unterhaltung sind in den Hütten Bose-Boxen fix installiert, die einfach mit dem Smartphone verbunden werden können. Desinfektionsmitteln stehen genügend zur Verfügung. Die Miete für eine Hütte, also für sechs bis Zehn Personen, beträgt 120 Euro. Diese entfällt jedoch jeden Sonntag, da da Familientag im Feuerdorf gefeiert wird. Grillmenüs sind ab 19 Euro pro Person erhältlich, abgerechnet wird nach der Konsumation.
Vom 15. Oktober bis zum 15. November finden Wildwochen im Feuerdorf statt. Neben den klassischen Grillspezialitäten wie „Vindobona“ „Südstaaten“, „Pannonien“, „Balkan Grill“, „Mexico“, „Patagonien“, „New York“ oder „Triest“ werden zu dieser Zeit heimische Wildgerichte wie Hirschcarpaccio, Rehrückenfilet oder Entenbrust angeboten. Unter www.feuerdorf.at kann ab sofort eine Grillhütte reserviert werden.
PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email