Nächste Insolvenz in Graz

Das Gastro-Unternehmen Dirk Jubke musste schließen.
© pixabay

Laut Kreditschutzverband KSV vom 5. September musste in Graz ein weiterer bekannter Bar- und Restaurant-Betrieb Insolvenz anmelden: die Jubke Gastronomie GmbH am Joanneumring 13.

Die Zeiten dürften für die Grazer Gastronomie schon besser gewesen sein. Erst vergangene Woche berichtete FM über die Insolvenz des Traditionswirtshauses Laufke. Dieses wird jedoch weitergeführt. Und laut „derGrazer“ mussten kürzlich die Generalmusikdirektion, die CupaBar und Blendend ihren Betrieb aufgeben.

Der Grund für die Insolvenz der Jubke Gastronomie GmbH wird auf der Website des Kreditschutzverbands KSV 1870 wie folgt angeführt:  „Aufgrund derAnfangsverluste in den Jahren 2017 bis Ende 2018, welche unter anderem auch auf eine Großbaustelle (von Oktober 2017 bis April 2018) vor dem Lokal zurückzuführen sind,  war es dem Unternehmen trotz intensiver Bemühungen nicht möglich diese bisher abzudecken. In den letzten zwei Monaten brach der Umsatz komplett ein und sämtlicheVersuche seitens der Geschäftsführung zur Rettung des Unternehmens, zumal der Markt grundsätzlich rückläufigreagiert, sind gescheitert.“ Die Schulden werden mit zirka 350.000 Euro angegeben.

 

PA / red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email