MRP hotels übernimmt deutsche Hospitality-Firma

Das österreichische Hotelberatungsunternehmen nützt so Synergieeffekte aus.
© Mischa Nawrata/MRP hotels

V.l.n.r.: Jan Hein Simons, Olaf Steinhage, Martin Schaffer und Patrick Adamle

Die deutsche Hospitality Competence Berlin (HCB) firmiert seit 1. Jänner 2020 unter der österreichischen Hotelberatungsfirma MRP hotels. Die Übernahme fand zwar schon im Herbst 2019 statt, nur war die Namensübernahme erst nach Beendigung des Lizenzvertrages zwischen Horwath HTL und HCB mit 31. Dezember 2019 möglich. Mit dem neuen Markennamen soll der Zusammenhalt gestärkt und Synergieeffekte ausgenützt werden: Technisches und immobilienwirtschaftliches Know-how sowie operative und betriebswirtschaftliche Kompetenz ermöglichen es, Hoteleigentümern ein umfassendes Dienstleistungsportfolio zur Verfügung zu stellen. Die insgesamt 25 Mitarbeiter kümmern sich in interdisziplinären Teams um die Planung und Entwicklung, die Konzeptgestaltung, das Projekt- und Asset Management, die Betreibersuche und Transaktionsbegleitung sowie das Sanierung- und Interimsmanagement von Hotels.

Olaf Steinhage, Geschäftsführer der MRP hotels in Deutschland, meint dazu: „Mit dem Zusammenschluss und unter dem Dach der MRP hotels bündeln wir unsere Stärken und können so perfekt auf die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen der Hotellerie im Speziellen und des Tourismus im Allgemeinen reagieren.“

MRP hotels ist ein europaweiter Experte in Beratung und Unterstützung von Eigentümern, Investoren, Projektentwicklern, Banken und Hotelbetreibern. Die Beratungsexpertise reicht von Strategieberatung über Development, Technology Consulting und Transaction Support bis hin zu Performance- und Turnaround Management. Das Unternehmen verfügt über Bürostandorte in Wien, Berlin, Amsterdam und Istanbul.

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email